HUDU

Die Gnosis und der Nationalsozialismus


€ 18,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 2005

Beschreibung

Beschreibung

Harald Strohm wirft einen Blick auf die ideologischen Traditionen, an die der nationalsozialistische "Mythus des 20. Jahrhunderts" (Alfred Rosenberg) anknüpfen konnte. Seine religionspsycholo­gische Studie führt zurück bis zu den gnostischen Strömungen der Antike. In der Diesseits­verachtung und Lebensangst der Erlösungsreligionen findet er die dualistischen Denkmuster, die sich - aufgegriffen und popularisiert durch die Esoterik der Jahrhundertwende - in Konzentrations und Vernichtungslagern, in Lebensbornanstalten und in der "Ostkolonisation" niederschlagen. Strohms Vergleich der Aussagen spätantiker manichäistischer Texte mit der Vorstellungswelt Adolf Hitlers erhellt, daß eine wichtige Wurzel des eliminatorischen Denkens in den Visionen eines endgültigen Kampfes um das Schicksal der Welt zu finden ist. Der Gedanke, daß eine aus­erwählte Elite die "Mächte der Finsternis" in einer Entscheidungsschlacht vernichten müsse, ver­schwindet nie aus dem abendländischen Denken und wird im Nationalsozialismus schließlich mit bürokratischen und industriellen Mitteln umgesetzt.
EAN: 9783932710681
ISBN: 3932710681
Untertitel: Eine religionspsychologische Studie.
Verlag: Alibri Verlag
Erscheinungsdatum: Januar 2005
Seitenanzahl: 277 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben