HUDU

Die Kunst zu heilen


€ 24,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
Dezember 2003

Beschreibung

Beschreibung

Thema des Buches ist die Frage, was eigentlich die "Kunst" in der Heilkunst ausmacht, also jene Qualitäten von Heilprozessen und Fähigkeiten von heilerisch tätigen Personen, die jenseits von "Kunde", also Wissen und Therapietechnik liegen.Vergleiche zwischen der Bildenden oder Darstellenden Kunst und der Heilkunst durchziehen das Buch und es wird deutlich, wie ähnlich ihre Elemente sind. Diesen Umstand würdigend, wurde das Werk ähnlich wie ein Theaterstück, in 5 Akten, aufgezogen. Die "Inspirationskarten" des Autors und Malers Harald Knauss, eine 24-teilige Serie von Symbolbildern, mit denen praktisch gearbeitet werden kann, untermalen zentrale Heilqualitäten.Fallbeispiele und wahre Geschichten voller Humor untermauern die These, dass Kunst der wesentliche Anteil von Heilkunst ist.

Inhaltsverzeichnis

Geleitworte (Dr. Christiane May-Ropers, Dr. Peter Orban, Martin Bomhardt)
Prolog

1. Akt: Die Begegnung mit dem Leiden und wie es zum Heilsein führt
1. Szene Die Kunst des Heilens
2. Szene: Licht - Schatten - Licht
3. Szene: Transmutation - Gedanken aus dem Lehmbad Über Veränderung und Verwandlung

2. Akt: Inspiration - Der Weg zum heilenden Wort
1. Szene: Inspiriertes Sprechen - Ein Weg zur Schulung mentaler Medialität
Was ist eigentlich 'Inspiration'?
Das Heilende des Inspirierten Sprechens
Das heilende Wort, die heilende Sprache
Inspiriertes Sprechen - das Tor zum Vertrauen in ein Höheres Wissen
Inspiriertes Sprechen im Alltag
Wie die Karten entstanden sind
Wortbilder - Farbworte der Inspirationskarten
Praktische Tips zur Übung 'Inspiriertes Sprechen' und zur Anwendung der Inspirationskarten
2. Szene: Homöopathische Inspirationen zu Bild und Wort der Karten
3. Szene: Die Inspirationskarten in der homöopathischen Praxis

3. Akt: Die Verwandlung vom Künstler zum Heiler und vom Heiler zum Künstler
1. Szene: Inspiration - die Kunst des Sich-Vergessens
2. Szene: Kunst und Heilen
Der Prozess hin zu einer sinnvollen Ganzheit
Die Offenbarung des Verborgenen
Die Fähigkeit der Einswerdung und des Selbstvergessens
Die Erhöhung der Energie
Die Fähigkeit zur Begeisterung
3. Szene: Der Künstler im Heiler - von Macht und Mächtigkeit
Von der Koketterie
Vom Perfektionismus
Vom Dilettantismus

4. Akt: Bewusstseinsänderung - der schwingende Weg zur Heilung
1. Szene: Praktische Hilfen zur Verwandlung
Der Seelenreisende
Verwandlung durch Übung
Die Halleluja-Übung
Die Visitenkarte der Seele
Trancereisen
Die Wunderfrage
Die Nährmeditation
2. Szene: Heilung ist Lösung eines Konflikts
Gesetzmäßigkeiten eines Heilungsprozesses

5. Akt: Der Weg der sieben Künste - Schulungsweg zur Heilkunst
1. Szene: Die sieben Künste des Paracelsus - Ideen einer modernen, ganzheitlichen Schulung des Menschen
Die erste Kunst: Die Astrologie - Ganzheitliches Denken
Die zweite Kunst: Die Magie - Bio-Energetik
Die dritte Kunst: Die Divinatio - Sensitivitätsschulung
Die vierte Kunst: Die Nigromantia - Medialität
Die fünfte Kunst: Die Zeichendeutung - Signaturenlehre
Die sechste Kunst: Ungewisse Kunst - Mentale Techniken
Die siebte Kunst: Die Manualis - Die technische Welt
2. Szene: Ausblicke
Die Schulung von Sensitivität, Medialität und geistigem Heilen
Die Überprüfbarkeit sensitiver Wahrnehmung
Die Zirkelarbeit
Die Medial- und Heilerschulung
3. Szene: Vom Ende aller Kunst

Zum Ausklang: eine Drachen-Trance für Heiler
Anhang
Literaturverzeichnis
Vitae der AutorInnen

Portrait

Harald Knauss (Jahrgang 1957)
hat sich als Lehrer für Sensitivitäts- und Medialschulung durch verschiedene Seminare einen Namen gemacht. Als geistiger Heiler ist er spezialisiert auf Aura-Reading und mentales Heilen. Er hat klassische Gitarre und 'Alte Musik' studiert und arbeitete lange Zeit als Bühnenmusiker mit Rosina Sonnenschmidt zusammen. Auch als Maler ist er bekannt und hatte mehrfach Ausstellungen. Die Coverbilder dieses Buches und der bei uns erschienenen Bücher von Rosina Sonnenschmidt stammt von ihm, ebenso die "Inspirationskarten". Harald Knauss ist außerdem Autor mehrerer Bücher und der Verleger von 'Mediale Welten'.

Andreas Krüger (Jahrgang 1954)
praktiziert seit 21 Jahren in eigener homöopathischer Praxis und arbeitet neben der Homöopathie mit Leibarbeit, Trance-, Ritual- und Aufstellungsarbeit. In seiner jüngsten Entwicklung bezieht er auch mantrische und schamanistische Elemente in seine Arbeit mit ein. Andreas Krüger ist Schulleiter der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin und hat als Mitbegründer der Prozessorientierten Homöopathie neue Wege für die Homöopathie erschlossen. International bekannt wurde er durch seine lebendigen Homöopathie-Vorträge und -Seminare sowie durch seine Ritual- und Aufstellungsarbeit 'Ikonen der Seele'.

Dr. Rosina Sonnenschmidt (Jahrgang 1947)
behandelt in ihrer Praxis besonders häufig Patienten mit Krebs und anderen "unheilbaren" Erkrankungen. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Prozessorientierte Homöopathie, Kinesiologie und mentale Heilweisen. Mit ihrer großen Fähigkeit, Homöopathie und spirituelle Ansätze praktisch zu verbinden, wird sie international als Seminardozentin und Autorin geschätzt. Ihr besonderes Interesse gilt der sensitiven Wahrnehmung in der Heilkunde.

EAN: 9783937095011
ISBN: 3937095012
Untertitel: 54 Abbildungen, dav. 28 farbige.
Verlag: Homöopathie + Symbol
Erscheinungsdatum: Dezember 2003
Seitenanzahl: 257 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben