HUDU

Von Berlin nach Germania


€ 19,50
 
gebunden
Lieferbar innerhalb von 1-2 Wochen
März 2008

Beschreibung

Beschreibung

Die Autoren präsentieren nicht nur die Monumentalplanung, nach der Berlin bis 1950 ausgebaut werden sollte. Sie gehen auch auf die politischen und sozialen Hintergründe ein, dokumentieren die (vor dem Bombenkrieg!) vorgenommenen Zerstörungen durch Speers Abbruchspezialisten, schreiben über die Freiräumung von Judenwohnungen und über KZ-Häftlinge, die zum Arbeitseinsatz im Rahmen der gigantischen Bauvorhaben gezwungen wurden. Auch die Querelen zwischen den beteiligten NS-Dienststellen werden anhand der Dokumente deutlich, Eifersüchteleien um fette Aufträge, Beförderungen oder einen Platz an Hitlers Mittagstafel.
Das fundierte Standardwerk zu Speers Planungen
für Berlin-Germania - mit vielen historischen Photos
und Dokumenten.

Portrait

Hans J. Reichhardt, 1925 geboren, Historiker, war von 1979 bis 1990 Direktor des Landesarchivs Berlin. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Geschichte Berlins und über die Zeit des Nationalsozialismus. Hanns J. Reichhardt ist im Februar 2012 verstorben.
Wolfgang Schäche, geboren 1948, ist Professor für Baugeschichte und Architekturtheorie an der TFH Berlin. Seine Schwerpunkte sind Forschungen zur Architektur- und Stadtgeschichte sowie Denkmalpflege des 19. und 20. Jahrhunderts. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Architektur der NS-Zeit gelten als Standardwerke der baugeschichtlichen Forschung.
EAN: 9783887471279
ISBN: 388747127X
Untertitel: Über die Zerstörungen der "Reichshauptstadt" durch Albert Speers Neugestaltungsplanungen. 11. Auflage. 142 Abbildungen und Dokumente.
Verlag: Transit Buchverlag GmbH
Erscheinungsdatum: März 2008
Seitenanzahl: 207 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben