HUDU

Wie Wesen von einem fremden Stern


€ 9,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juni 2005

Beschreibung

Beschreibung

Es handelt sich um ein Lesebuch über das Leben aus psychoanalytischer Sicht, voller Metaphern und literarischer Anspielungen ohne jegliches Fachvokabular. Im ständigen Umgang mit dem Unbewussten erscheint das normale Leben wie das Leben auf einem fremden Stern: Die Menschen sind in Räumen mit offenen Türen eingeschlossen, die sie beängstigen. Das Buch ist ein Plädoyer für ein reicheres Leben, das zum Weiterdenken anregt. Eingeschlossen ist eine Abhandlung über den Apostel Paulus, die als eigenständige Studie, analog zu Freuds Der Mann Moses, erscheinen sollte. Hanns Sachs' Betrachtungen umfassen das ganze Leben und schließen mit einem Kapitel über das Lebensende, worin sich am deutlichsten seine 'epikureische Sittlichkeit' zeigt. Es ist ein Lehrbuch ganz eigener Art, welches den Leser zum Nachdenken und Assoziieren anregt.Eine Einleitung von Jürgen Hardt über das Leben und Wirken von Hanns Sachs, eine kurze Darstellung des Lebenslaufs des ursprünglichen Herausgebers und eine Biografie von Hanns Sachs von Sanford Gifford runden das Werk ab.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt
Einleitung zur deutschen Erstausgabe
Vorwort (von Anna Freud)
Andere Welten
Eingeschlossen in einem Raum mit offenen Türen
Der freie Mensch
Am Himmelstor
Befreiung durch Wissen
Vom Zauber der Schatten
Von der Lust.
.zum Glück
Liebeslaunen
Liebe und lerne
Schatz oder Last
Von den Gründen des Hasses
Hass-Schule
Weltverbesserer (Reformer und Reformatoren)
Neues Beginnen
Der Weg zum Baum des Lebens
Dr. Hanns Sachs (Kurzbiographie von A. A. Roback)
Hanns Sachs, der 'Analytiker der Analytiker' (von Sanford Gifford)
Einleitung (von A. A. Roback)
Anmerkungen
Autoren

Portrait

Hanns Sachs, geb. 1881 in Wien, gest. 1947 in Boston, war als Jurist einer der engsten Mitarbeiter Sigmund Freuds. Als Laie war er der erste Lehranalytiker, der ganz im Gegensatz zu H. Hartmann eine artistische Auffassung von Psychoanalyse vertrat. Er war Mitherausgeber von Imago und ab 1938 des American Imago, sein Arbeitsschwerpunkt war die Anwendung der Psychoanalyse auf alle Bereiche von Kultur und Kunst. Er wurde als Epikureer bezeichnet, was sich aber nicht nur auf seine Lebensart bezog, sondern auf eine philosophische Haltung, die als Grundlage seiner Auffassungen zu verstehen ist. Jürgen Hardt ist Lehr- und Kontrollanayltiker.
EAN: 9783898064163
ISBN: 3898064166
Untertitel: Der philosophische Hintergrund der Psychoanalyse. Originaltitel: Masks of Love and Life, 1948. 'Bibliothek der Psychoanalyse'. Mit Illustrationen von Bettina van Haaren.
Verlag: Psychosozial Verlag
Erscheinungsdatum: Juni 2005
Seitenanzahl: 252 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Jürgen Hardt
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben