HUDU

Der Holocaust und die Künste


€ 17,50
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Februar 2004

Beschreibung

Beschreibung

Während andernorts als Kennzeichen moderner und postmoderner Kunst Simulation, Entreferentialisierung und der Tod des Autors propagiert werden, bestimmen vermeintlich veraltete Postulate wie Authentizität, historische Wahrhaftigkeit, moralische Integrität und Beglaubigung durch Autorschaft die Beurteilung von Holocaust-Kunst. Können Darstellungen des Holocaust die besonderen Ansprüche ihres Themas beachten und zugleich ästhetisch überzeugen? Ist Authentizität ohne Verleugnung von Medialität möglich? Der medienkomparatistisch angelegte Band versammelt Beiträge von Forschern aus Deutschland, Israel und den USA, die ein Verfahren der Authentisierung untersuchen, das die einflußreichsten Werke der letzten Jahren maßgeblich prägt: die Verknüpfung von Schrift und Sprache mit anderen Medien in Literatur (Ruth Klüger; Jakob Littner/Wolfgang Koeppen; Primo Levi), Comic (Art Spiegelman), Denkmal (Jochen Gerz), Video, Fernsehspielfilm (Klemperers Tagebücher), Malerei (Samuel Bak) und Musik (Steve Reich).

Inhaltsverzeichnis

Matías Martínez: Zur Einführung: Authentizität und Medialität in künstlerischen Darstellungen des Holocaust
Frieder von Ammon: Züge des Lebens, Züge des Todes. Die Darstellung des Holocaust in Steve Reichs Komposition Different Trains
Heinrich Detering: Stigma, Stimme, Schrift. Autorschaft und Authentizität bei Ruth Klüger, Jakob Littner und Wolfgang Koeppen
Axel Dunker: "Time Flies". Mediale Selbstreflexivität in Art Spiegelmans Holocaust-Comic Maus
Geoffrey Hartman: Zeugnis und Authentizität. Reflexionen über Giorgio Agambens Quel che resta di Auschwitz
Dieter Lamping: Bilder und Worte. Zur Kritik der Fotografie in der Holocaust-Literatur
Lawrence L. Langer: Bild und Wirklichkeit in der Kunst von Samuel Bak
Matías Martínez: Authentizität und Schrift in den Holocaust-Mahnmalen von Jochen Gerz
Frank Stern: "Frei nach Klemperer". Virtuelle Projektionen auf die Vergangenheit
Über die Autoren
EAN: 9783895284595
ISBN: 3895284599
Untertitel: Medialität und Authentizität von Holocaust-Darstellungen in Literatur, Film, Video, Malerei, Denkmälern, Comic und Musik.
Verlag: Aisthesis Verlag
Erscheinungsdatum: Februar 2004
Seitenanzahl: 192 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben