HUDU

Projektplanung im Facility Management


€ 38,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Februar 2008

Beschreibung

Beschreibung

Im Zuge der Globalisierung, in der die Wirtschaft immer mehr zusammenwächst, hat sich in den meisten Betrieben die Unternehmenspolitik verändert. Neben seinen Routinearbeiten fallen für den Angestellten nun auch immer mehr Projektarbeiten an - aber was hat man sich genau unter einem Projekt vorzustellen? Ein Projekt ist eine "zeitlich befristete, relativ innovative und risikobehaftete Aufgabe von unterschiedlicher Komplexität". Zeitlich befristet bedeutet, dass das Projekt auf ein vorab definiertes Ziel ausgelegt ist und mit Erreichen dieses Ziels endet. Das Risiko eines Projektes ergibt sich zwangläufig aus der relativen Innovation, da bei Projektstart keiner der Beteiligten sagen kann, ob unerwartete Probleme auftreten und welcher Art sie sind. Projekte sind als ganzheitliche Aufgaben zu betrachten. "Als solche sind sie komplex, was die Einschätzung ihrer Machbarkeit, Planung, Durchführung und ihrer wirtschaftlichen Folgen angeht. Daraus ergibt sich, dass eine Vielzahl von Faktoren und Wirkungszusammenhänge zu berücksichtigen sind." Um diese Komplexität zu bewältigen, werden Teams gebildet, die sich aus Mitarbeiter verschiedener Abteilungen oder externen Auftragnehmer zusammensetzen. Es macht durchaus Sinn, dass je nach Projektart in einem solchen Projektteam Fachleute aus so grundverschiedenen Bereichen wie Einkauf, Marketing und Forschung zusammenarbeiten. Für jedes Projekt muss ein Projektleiter oder Projektmanager ernannt werden, dessen Kompetenzen und Befugnisse jedoch unterschiedlich definiert werden können. Die Aufgaben des Projektleiters - die Projektplanung, die Projektsteuerung und die Projektüberwachung- werden zusammengefasst als Projektmanagement bezeichnet. Die Hauptaufgabe beim Projektmanagement liegt für den Manager in der Koordination der Zeit, der Ressourcen, des Personals und der Kommunikation. Da in der Regel die Projekte nicht die einzige Hauptaufgabe der Mitarbeiter darstellen, sondern häufig neben der Routinearbeit erledigt werden müssen, ist diese Delegation oftmals schwierig. Daher ist es sehr wichtig, dass gleich zu Beginn eines Projektes, die genauen Kompetenzen und die Kommunikation zwischen den einzelnen Bereichen geregelt werden.
Ziel dieser Studie ist es, dem Leser die Grundlagen des Projektmanagements theoretisch und anschließend an einem praktischen Beispiel zu erklären. Der Leser soll danach erfahren, wie das Projektmanagement aufgebaut ist und mit welchen Mitteln der Projektleiter und sein Team ein Projekt von Anfang bis zum Abschluss bearbeiten. Um diese Zielsetzung zu erreichen, werden in den zwei folgenden Kapiteln die theoretischen Grundlagen des Projektes und seines Managements vorgestellt. In den Kapiteln 4 und 5 werden die Aufgaben eines Rechenzentrums und des Facility Managements erläutert. Um die beschriebene Theorie zu veranschaulichen, wird im vorletzten Kapitel der Ausbau eines Rechenzentrums praxisnah präsentiert. In der anschließenden Zusammenfassung wird noch einmal auf die zuvor beschriebenen Kapitel eingegangen, d.h. dem Leser werden die wesentlichen Erkenntnisse dargestellt.

Portrait

Frank Schnabel, Dipl. Betriebswirt (VWA) an der VWA-Berlin. Abschlussjahr 2006. Derzeit tätig als Facility Manager in einem Rechenzentrum.
EAN: 9783836659444
ISBN: 3836659441
Untertitel: Am Beipiel eines Rechenzentrums. Paperback.
Verlag: Diplomica Verlag
Erscheinungsdatum: Februar 2008
Seitenanzahl: 70 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben