HUDU

Blonde Kinder für Himmler


€ 59,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Oktober 2013

Beschreibung

Beschreibung

Die Rassenideologie des Nationalsozialismus forderte einerseits die Ausmerzung unwerten Lebens, andererseits jedoch die Förderung der Herrenrasse. Um Letzterem Folge zu leisten und sich um die Mütter und Kinder guten Blutes zu kümmern, wurde 1935 die SS-Organisation Lebensborn e.V. gegründet, der Heinrich Himmler persönlich direkt vorstand. Strenge Auslese und Geheimhaltung waren zwei der obersten Gebote der Organisation, und aus diesem Grunde entstanden bereits während der Nazizeit Gerüchte um mögliche Zuchtanstalten der SS, die sich hartnäckig bis in die Gegenwart halten konnten. Obwohl dies haltlose Behauptungen sind, war der Lebensborn auch keineswegs der karitative Verein, als welcher er im Schlussurteil des Nürnberger Lebensbornprozesses bezeichnet wurde. Seine Tätigkeiten in Deutschland werden in diesem Band ebenso beleuchtet wie sein Wirken in den dazueroberten Ost- und Westgebieten, wobei besonderes Augenmerk auf Norwegen gerichtet wird, da der Lebensborn e.V. dort eine ganz spezielle Stellung einnahm.

Portrait

Evi Weissteiner wurde 1973 in Bruneck/Südtirol geboren. Sie studierte Geschichte, Medienkunde und Komparatistik an der Universität Innsbruck, wo sie 2001 promovierte. Nach fast vier Jahren Aufenthalt in Oslo und Anstellungen als Lehrerin oder Übersetzerin arbeitet sie heute als Bibliothekarin und Verantwortliche für das Stadtarchiv in Bruneck.
EAN: 9783639022452
ISBN: 3639022459
Untertitel: Der Lebensborn e. V. im Dritten Reich. Paperback.
Verlag: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Erscheinungsdatum: Oktober 2013
Seitenanzahl: 140 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben