HUDU

Weltmacht durch die Hintertür


€ 29,80
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Oktober 2003

Beschreibung

Beschreibung

Ein Sammelband, der, ausgehend von der deutschen Militärgeschichte, über die jüngeren Einschnitte zwischen 1871 und 1989, bis zu den Forschungskontroversen um den Ausbruch des Ersten Weltkrieges, neue Einsichten - auch in den Gang und die Hintergründe der modernen nationalstaatlichen Entwicklung unseres Landes seit 1990 bietet. Das ist wertvoll. Sch. warnt letztlich davor, aus der Geschichte nicht zu lernen. Ob Bismarcks preußischer Weg, die Rückschläge, welche diese kleindeutsche Lösung erfuhr, oder die Neuansätze seit 1990, die charakterisiert sind durch eine Weltlage zunehmend in der Krise. Eine deutsche Politik, basiert auf die schmale Basis in Zentraleuropa, so Sch., wird die Fragen der Zukunft nicht beantworten. So bietet dieses "Lesebuch" (Beiträge Sch./Hamburg, Wette/Freiburg, Otto/Potsdam, Moses/Brisbane) mehr als nur abgelebte Geschichte nacherzählt. Es geht im Grunde um die Ausgangsbasis für zukünftige staatliche Entwicklung. Ob das die Politik hört, ist jedoch ungewiß. Wissenschaft ist, entgegen deren Selbstverständnis, eben gerade nicht die Chefberaterin der Herren Politiker. Das war mir wertvoll.

Portrait

Historiker aus der Schule Fritz Fischers (1976), Film- und Fernsehproduzent und Herausgeber der Buchreihe "Hamburger Studien zu Geschichte und Zeitgeschehen" (seit 2000), der elektronischen Zeitschrift Extra-Blatt (seit 1997), hat Werke zur deutschen Armee (1977), den deutsch-türkischen Beziehungen (1980), der europäischen Krise vor 1914 (1983), der Fälschung der Riezler Tagebücher (1985) sowie deutschen Weltmachtaspirationen (2003) und dem Niedergang von DDR und Kommunismus (2006)veröffentlicht.
EAN: 9783831149674
ISBN: 3831149674
Untertitel: Deutsche Nationalgeschichte in der Diskussion. Paperback.
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: Oktober 2003
Seitenanzahl: 500 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben