HUDU

Prüfungsqualität des Abschlussprüfers


€ 82,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juli 2011

Beschreibung

Beschreibung

Die Frage, inwieweit eine gesetzliche Begrenzung der Mandatsdauer des Abschlussprüfers zu einer Erhöhung der Prüfungsqualität beiträgt, ist Gegenstand einer seit mehr als 30 Jahren kontrovers geführten Diskussion. Neuen Anstoß fand die Debatte um eine solche externe Pflichtrotation infolge zahlreicher Bilanzskandale der vergangenen Jahre, die zu Zweifeln an der Qualität der Abschlussprüfung geführt haben. Daniela Wiemann analysiert erstmals in einer empirischen Studie den Einfluss der Mandatsdauer des Abschlussprüfers auf die Prüfungsqualität für Deutschland. Zur Messung der Prüfungsqualität untersucht sie die Bilanzpolitik in den geprüften Konzernabschlüssen der im CDAX gelisteten Unternehmen.

Inhaltsverzeichnis

Prüfungsqualität des Abschlussprüfers; Vor- und Nachteile einer externen Pflichtrotation; Einfluss der Mandatsdauer auf das Ausmaß an diskretionären Periodenabgrenzungen und auf schwellenwertorientierte Bilanzpolitik

Portrait

:Dr. Daniela Wiemann promovierte bei Prof. Dr. Reiner Quick am Fachgebiet für Rechnungswesen, Controlling und Wirtschaftsprüfung der Technischen Universität Darmstadt.
EAN: 9783834924902
ISBN: 3834924903
Untertitel: Einfluss der Mandatsdauer auf die Bilanzpolitik beim Mandanten.
Verlag: Gabler, Betriebswirt.-Vlg
Erscheinungsdatum: Juli 2011
Seitenanzahl: XXXI
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben