HUDU

Das Nibelungenlied als Volksbuch


€ 39,99
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Dezember 2012

Beschreibung

Beschreibung

Magisterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 2,0, Georg-August-Universität Göttingen (Philosophische Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage ist: was geschieht mit dem Epos "Nibelungenlied", wenn man sich mit ihm beschäftigt, ohne seine Rezeptionsgeschichte zu berücksichtigen? Ist es überhaupt möglich, ein solches Verfahren der Textanalyse anzubringen, und zu irgendwelchen befriedigenden Ergebnissen zu kommen?

In dieser Arbeit wird die These getestet, dass es keine Rezeption des
Nibelungenliedes gibt, die nicht direkt oder indirekt beeinflusst ist durch seine eigene, semantisch aufgeladene Rezeptionsgeschichte. Diese ist maßgeblich gekennzeichnet durch die völkisch-nationale Deutung Friedrich Heinrich von der Hagens; diejenige, die im Bewusstsein der Allgemeinheit überlebt hat und auch bis heute noch Echos in der wissenschaftlichen Bearbeitung findet, gewollt oder nicht.

Zu diesem Zweck wird auch darauf eingegangen, wie Zeitgenossen Hagens Arbeit bewertet haben, und welchen direkten und indirekten Einfluss er durch sein Werk auf die Nibelungenforschung, sowie auf die Popularität des Stoffes hatte. Speziell werden auch die Deutungstradition und die Schwierigkeiten einer Deutung dargelegt, denn dies ist wichtig um zu beweisen, dass auch die anti-nationale Rezeption stark von der frühen, ,völkischen' geprägt ist. Zudem werden zwei verschiedene Rezeptionstraditionen unterschieden:
Nibelungen-Stoff und breite Masse (alles, was nicht akademisch ist) versus Nibelungenlied und akademische Rezeption.

Portrait

Cristina Nissen, M.A., wurde 1983 in São Leopoldo, Brasilien geboren. Ihr Studium der deutschen und englischen Philologie an der Georg-August-Universität in Göttingen schloss die Autorin im Jahre 2012 mit dem akademischen Grad der Magistra Artium erfolgreich ab. Durch Ihre Arbeits- und Studienaufenthalte in Ländern wie England, Südafrika und den USA, entstand ihr Interesse an Wahrnehmung und kultureller Identität, welche maßgeblich das Verstehen und Interpretieren literarischer Werke beeinflusst. Die Autorin lebt zurzeit in Berlin.
EAN: 9783656335023
ISBN: 3656335028
Untertitel: Friedrich Heinrich von der Hagen und der moderne Mythos des , Nibelungenliedes'. Auflage.
Verlag: GRIN Verlag
Erscheinungsdatum: Dezember 2012
Seitenanzahl: 112 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben