HUDU

Emma und der Blaue Dschinn


€ 10,99
 
gebunden
Sofort lieferbar
Februar 2002

Beschreibung

Beschreibung

Cornelia Funke und Kerstin Meyer: eine Welt voller Geheimnisse und Magie Eines Nachts findet Emmas Hund Tristan am Strand eine Flasche, und als Emma den Korken herauszieht, steigt eine Rauchsäule empor: Karim, der Blaue Dschinn. Aber Emma hat einen traurigen Geist befreit, der keine Wünsche mehr erfüllen kann, seit ihm der heimtückischste aller Gelben Dschinns seinen Nasenring gestohlen hat. Also reisen Emma und Tristan mit dem Flaschengeist ins Morgenland - auf einem fliegenden Teppich! Und das ist erst der Anfang einer Reihe aufregender Abenteuer ...

Portrait

Kerstin Meyer, geb. 1966, arbeitete während ihres Studiums an der Fachhochschule für Gestaltung u.a. als Trickfilmerin und hat inzwischen zahlreiche Kinderbücher illustriert.

Pressestimmen

Jeder kennt Aladin, der das Glück hatte, von einem diensteifrigen Flaschengeist alle Wünsche erfüllt zu bekommen. Aber wer hätte gedacht, das auch heute am Strand noch Flaschen rumliegen, die Geister beherbergen? Bei einem nächtlichen Spaziergang in Begleitung von Tristan, ihrem Hund, entdeckt die unternehmungslustige Emma so ein merkwürdiges Strandgut. Der Flaschengeist, der der engen Behausung entsteigt, entpuppt sich dann allerdings als ziemliche Enttäuschung. Dem Blauen Dschinn wurde nämlich sein Nasenring geraubt, ehe man ihn in die Flasche steckte und ohne den kann er kein bisschen zaubern. Schade um die drei Wünsche, denkt Emma. Aber dann fasst sie einen mutigen Plan: sie wird dem Blauen Dschinn helfen, seinen Nasenring zurückzuholen. Cornelia Funke hat das Märchen von der Wunderlampe mit viel Witz aufgepeppt und eine tolle kleine Powerfrau zur Heldin gemacht. Mit ihren Illustrationen sorgt Kerstin Meyer für die passende Tausend-und-eine-Nacht-Stimmung und jetzt muss man sich eigentlich nur noch auf den fliegenden Teppich schwingen und sich auf spannendes Abenteuer einlassen. Andrea Wanner   Tristan ist sehr süß, aber leider ein wenig hässlich. Er hat viel zu kurze "Bratwurstbeine" und einen "Zopfnudelschwanz", aber, für den Notfall, hat er jede Menge spitzer Zähne in seinem Maul. Wenn man selber gar nicht zeichnen kann, ist man schon beeindruckt, wie jemand mit nur wenigen Strichen einen kleinen Hund so darstellen kann, dass all seine Persönlichkeitsaspekte und Gefühle ohne ein Wort der Erklärung unmissverständlich deutlich werden. Wenn man dann allerdings im Text, durch die Bilder natürlich superneugierig geworden, nachliest, was Cornelia Funke über diesen kleinen Kerl zu erzählen hat, dann ist man sehr gerührt und würde wie Emma niemals Tristan gegen wen auch immer vertauschen. Dabei ist Tristan ja nur die heimliche Hauptfigur in diesem wunderbaren Märchen. Emma, dieses kühne, herrliche Kind, das die eigentliche Heldenrolle übernimmt, ist ebenfalls kein Modeltyp. Auch sie ist eher etwas mollig und die Knubbelnase entspricht durchaus ihrer Gesamterscheinung. Aber das kümmert Emma überhaupt nicht, denn wer kleine Brüder hat, hat die "Naturgesetze" menschlicher Niederungen längst durchschaut, und kann sich ruhig so wichtigen Aufgaben und Abenteuern des Lebens stellen, wie z.B. den Nasenring eines blauen Dschinns zurückzugewinnen... © Gabriele Hoffmann
EAN: 9783791504629
ISBN: 3791504622
Untertitel: Empfohlen ab 8 Jahre.
Verlag: Dressler Cecilie
Erscheinungsdatum: Februar 2002
Seitenanzahl: 96 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben