HUDU

Drachenreiter


€ 17,90
 
gebunden
Sofort lieferbar
Juli 1997

Beschreibung

Beschreibung

Eine abenteuerliche Reise liegt vor Lung, dem silbernen Drachen, und seinen Begleitern, dem Koboldmädchen Schwefelfell und dem Waisenjungen Ben. Sie sind auf der Suche nach einem sicheren Ort für Lungs Artgenossen, für die es in der Menschenwelt keinen Platz mehr zu geben scheint. Lung setzt seine ganze Hoffnung auf den sagenumwobenen "Saum des Himmels". Dort, irgendwo zwischen den Gipfeln des Himalaya versteckt, soll die ursprüngliche Heimat der Drachen liegen. Noch ahnen die drei jedoch nicht, dass es etwas viel Bedrohlicheres als die Menschen gibt - Nesselbrand den Goldenen, das gefährlichste Drachen jagende Ungeheuer, das die Welt je gesehen hat. Und er ist ihnen auch schon auf der Spur ...

Portrait

Cornelia Funke wurde 1958 in Dorsten/Westfalen geboren, zog nach dem Abitur nach Hamburg und absolvierte eine Ausbildung als Diplompädagogin. Drei Jahre lang arbeitete sie als Erzieherin auf einem Bauspielplatz und studierte parallel dazu Buchillustration an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg.§Nach Abschluss des Studiums war Cornelia Funke zunächst ausschließlich als Illustratorin für Kinderbücher tätig - eine Arbeit, die sie dazu anregte, selbst Geschichten für junge Leserinnen und Leser zu schreiben. So wurde sie mit 28 Jahren freischaffende Autorin und Illustratorin.§Ihre freie Zeit verbringt Cornelia Funke am liebsten mit ihrer Familie. Außerdem ist sie ein großer Filmfan, reist gern und liest, so viel sie kann.§Seit Mai 2005 wohnt Cornelia Funke mit ihrer Familie in Los Angeles; zuvor lebte sie am Stadtrand von Hamburg.§2008 erhielt sie den "Roswitha-Preis" der Stadt Bad Gandersheim, den Medienpreis "Bambi", 2009 den "Jacob-Grimm-Preis" und 2015 den "Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis" sowie den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten.
EAN: 9783791504544
ISBN: 3791504541
Untertitel: 'Drachenreiter'. Empfohlen ab 10 Jahre. Mit Illustriert.
Verlag: Dressler Cecilie
Erscheinungsdatum: Juli 1997
Seitenanzahl: 447 Seiten
Format: gebunden

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Schoensittich - 04.09.2016, 22:57
Die Reise zum Saum des Himmels
Das Buch Drachenreiter der Autorin Cornelia Funke erschiem im Jahr 1997. Für diese Rezension lag hier die 38. Auflage aus dem Jahr 2016, erschienen im Dressler Verlag, vor. Es handelt sich um ein Hardcover-Buch mit 448 Seiten. Es ist der erste Band einer Reihe, die nach fast 20 Jahren eine Fortsetzung findet. Inhalt: Eine abenteuerliche Reise liegt vor Lung, dem silbernen Drachen, und seinen Begleitern, dem Koboldmädchen Schwefelfell und dem Waisenjungen Ben. Sie sind auf der Suche nach einem sicheren Ort für Lungs Artgenossen, für die es in der Menschenwelt keinen Platz mehr zu geben scheint. Lung setzt seine ganze Hoffnung auf den sagenumwobenen Saum des Himmels . Dort, irgendwo zwischen den Gipfeln des Himalaya versteckt, soll die ursprüngliche Heimat der Drachen liegen. Noch ahnen die drei jedoch nicht, dass es etwas viel Bedrohlicheres als die Menschen gibt - Nesselbrand den Goldenen, das gefährlichste Drachen jagende Ungeheuer, das die Welt je gesehen hat. Und er ist ihnen auch schon auf der Spur. Cover und Gestaltung: Das Cover des Buches ist in blau/grau gehalten. Es zeigt einen Jungen und ein katzenähnliches Wesen, die auf einem Drachen reiten. Der Titel ist in gelb. Der Titel sowie Drache und Reiter sind in Hohglanz und leicht geprägt. An den Anfängen der Kapitel finden sich immer kleine Abbildungen und ab und an finden sich auch noch einige Bilder zwischendrin. Schreibstil: Der Stil ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Er ist fantasievoll und kindgerecht. Es zeigt sich deutlich, warum die Autorin seit langer Zeit erfolgreich Jugendbücher schreibt. Schriftart und Seitengestaltung haben die richtige Größe und sind übersichtlich. Story: Die Charaktere sind allesamt sehr gut beschrieben und haben auch ihre persönlichen Eigenschaften passen perfekt. Der Waisenjunge Ben lebte abseits bürgerlichen Gesellschaft und findet in Lung einen guten Freund und in den Beteiligten eine Art Ersatzfamilie. bis er auf die Familie Wiesengrund trifft. Das Koboldmädchen Schwefelfell ist mitunter extrem launisch, aber trotzdem eine sehr gute Kamaradin. Drache Lung sucht für die Drachenpopulation einen sicheren Ort. Einzig die Rolle von Homunkulus Fliegenbein ist undurchsichtig zu Beginn des Buches. Er folgt den Beteiligten und wird von Ben später befreit, wo er sich als Freund ausgiebt, scheint aber mit Oberschurke Nesselbrand und dessen Handlanger Kiesbart verbandelt zu sein. Fazit: Diese Buch kann man fast 20 Jahre nach seiner Entstehung gertrost als Klassiker der Fantasy-Literatur bezeichnen. Es hat auch bis heute nichts von seinem Charme eingebüsst. Es lässt sich sehr gut lesen und sollte in jeder Jugendbibliothek zu finden sein. Das Buch ist aber auch für junggebliebene Erwachsene mit einem Faibel für das Fantastische und Drachen super geeignet.
Romana F. - 05.07.2013, 18:01
Funke,C.:Drachenreiter
Drachenreiter ist eines meiner liebsten Kinderbücher. Von Cornelia Funke wunderschön geschrieben, tolle Charaktere und Ideen, spannend, fesselnd und originell und eine Fantasy, die einfach schön ist und nicht zu abgehoben. Es gibt Drachen, die gerettet werden müssen, dann gibt es Kobolde, nicht zu vergessen, den kleinen Humunkulus... Einfach lesenswert.