HUDU

Der weite Blick Il pensiero libero

Jetzt
€ 21,99
Bisher € 23,65
 
gebunden
Sofort lieferbar
Januar 2015

Beschreibung

Beschreibung

Christoph Hartung von Hartungen war ein vielseitiger Historiker, der zu verschiedenen Epochen geforscht hat. Neben der Wirtschafts-, Sozial- und Alltagsgeschichte Südtirols beschäftige er sich auch mit der Diplomatie- und Militärgeschichte und verfolgte dabei stets einen interdisziplinären sowie sprachgruppenübergreifenden Ansatz. Er schrieb über das Bozner Stadtbürgertum ebenso wie über die Tiroler Standschützen während des Ersten und die Südtiroler Polizeiregimenter während des Zweiten Weltkriegs. Zudem setzte er sich mit historischen Persönlichkeiten wie Michael Gaismair, Sepp Innerkofler oder Josef Noldin auseinander. Die vorliegende Auswahl seiner in deutsch- und italienischsprachigen Zeitschriften und Sammelbänden erschienenen Aufsätze und Abhandlungen wird ergänzt durch einen bis dato unveröffentlichten Beitrag zur Schulgeschichte.

Portrait

Christoph Hartung von Hartungen, geboren 1955 in Brixen, Studium der Geschichte und Germanistik in Innsbruck. Er war Geschichtslehrer am Humanistischen Gymnasium in Bozen und als Referent in der Erwachsenenbildung und Lehrerfortbildung tätig, publizierte bedeutende Beiträge mit Schwerpunkt Tiroler Geschichte und Südtiroler Zeitgeschichte und engagierte sich in der Südtiroler HochschülerInnenschaftsowie in der Sozialdemokratischen Partei Südtirols. Zwischen 2000 und 2005 war er Mitglied im Bozner Gemeinderat für die Südtiroler Grünen. Von 2006 bis zu seinem Tod am 23. Februar 2013 war er Vorsitzender des Südtiroler Landesschulrats
EAN: 9788872835180
ISBN: 8872835186
Untertitel: Christoph Hartung von Hartungen 1955-2013. Sprachen: Deutsch Italienisch.
Verlag: Edition Raetia
Erscheinungsdatum: Januar 2015
Seitenanzahl: 512 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben