HUDU

Klassiker der Sozialpädagogik


€ 22,50
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 2010

Beschreibung

Beschreibung

Als Klassiker der Sozialpädagogik werden die Pädagogen bezeichnet, die in der Geschichte mit zeitüberdauernden Beiträgen hervorgetreten sind und die zum Fortschritt des Denkens in der Sozialpädagogik beigetragen haben. Es sind Autoren, deren Gesamtwerk von hoher Geschlossenheit und Schlüssigkeit geprägt ist und den zentralen Themen des Faches Rechnung trägt. Zu diesen zählen J. H. Pestalozzi, J. H. Wichern, P. Natorp, A. Fischer, H. Nohl, K. Wilker, S. Bernfeld, K. Mollenhauer und H. Thiersch. Diesen Sozialpädagogen wird jeweils ein ausführliches kritisches Kapitel gewidmet, in dem ihr gründliches Nachdenken nachvollzogen und nachvollziehbar gemacht wird. Beabsichtigt ist damit zugleich ein Gesamtüberblick über die Entwicklung einer Wissenschaft von den Anfängen bis zur Gegenwart. Der Band wendet sich an Studienanfänger wie auch an Studierende höherer Fachsemester und interessierte Laien.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung
1. Johann Heinrich Pestalozzi (1746-1827): Die Mutter aller Schlachten um die Sozialpädagogik
1.1 Leben und Werk: 'Pestalozzis Sohneslehre'
1.2 "Lienhard und Gertrud"
1.2.1 Sozialpädagogik als Gestaltung des Sozialen
1.2.2 Sozialpädagogik als 'aufgeklärte' Sozialkontrolle
1.2.3 Sozialpädagogik als empfindsames Hilfehandeln
1.3 "Stanser Brief": Sozialpädagogik als Pädagogik
2. Johann Hinrich Wichern (1808-1881): Der Vater aller Rettungshäuser
2.1 Wicherns Pestalozzibild
2.2 Der Wichern des 'Rauhen Hauses'
2.3 Der Wichern der Inneren Mission
2.3.1 Aufgabe und Entstehung
2.3.2 Pietismus als Weltanschauungsbasis
2.3.3 Übergangsprobleme im Kaiserreich
2.4 Wichern in Weimar
3. Paul Natorp (1854-1924): Der vergessenste aller Sozialpädagogen
3.1 "Religion innerhalb der Grenzen der Humanität": Die Grundlegung von 1894
3.2 "Sozialpädagogik": Die Weiterentwicklung von 1899
3.3 "Sozialidealismus": Die Abrechnung von 1920
3.4 Sozialpädagogik jenseits von Fürsorge und Wohlfahrt
3.5 Sozialpädagogik jenseits von Natorp
4. Aloys Fischer (1880-1937): Der Sozialpädagoge des Übergangs (und Untergangs)
4.1 "Deskriptive Pädagogik" oder Von der 'Erziehung als Tatsache'
4.2 'Normative' Pädagogik oder Von der 'Erziehung als Aufgabe'
4.3 Sozialpädagogik als 'Tatsache' und 'Aufgabe'
4.4 Sozialpädagogik im Licht der Pädagogischen Soziologie
4.5 Sozialpädagogik im Licht der Psychologie
5. Herman Nohl (1879-1960): Der Großvater aller geisteswissenschaftlichen Sozialpädagogen
5.1 Essentials der Biographie eines Sozialpädagogen
5.2 Essentials der Theorie einer Sozialpädagogik
5.3 Nohls sozialpädagogische Texte in 'sozialpädagogischen' Kontexten
5.4 Ein notwendiges Nachwort: Nohl und der Nationalsozialismus
6. Karl Wilker (1885-1980): Der 'gemachte' Klassiker der Sozialpädagogik
6.1 Das Werk: "Der Mensch ist gut"
6.2 Die Deutung: Das Werk ist doppelbödig
7. Siegfried Bernfeld (1892-1953): Der 'entdeckteste' aller Sozialpädagogen
7.1 Vom 'sozialen Ort' Bernfelds
7.2 "Sisyphos" oder von den Grenzen einer sozialpädagogischen Bernfeldlektüre
8. Klaus Mollenhauer (1928-1998): Der eine Enkel geisteswissenschaftlicher Sozialpädagogik
8.1 Häutung I: Vom Ursprung der Sozialpädagogiküberwindung Mollenhauers
8.2 Häutung II: Mollenhauers endgültige Emanzipation von seiner Erziehung
8.3 Verpuppung: Sozialpädagogik als 'kritische Erziehungswissenschaft'
8.4 'Vergessene Zusammenhänge': Die Emanzipation von der Emanzipation
8.5 'Und heute?' - Vom Ursprung der sozialpädagogischen Mollenhauerüberwindung
9. Hans Thiersch (*1935): Der andere Enkel geisteswissenschaftlicher Sozialpädagogik
9.1 Sozialpädagogik im Zeichen der 'realistischen Wendung'
9.2 Sozialpädagogik im Zeichen der 'Alltagswende'
9.3 Vom Ende jeder Wende?
Bibliographie und Siglenverzeichnis
1. Siglen von Werkausgaben der behandelten Klassiker der Sozialpädagogik
2. Siglen sonstiger benutzter Werkausgaben
3. Übrige Literatur

Portrait

Christian Niemeyer, Jg. 1952, Dr. phil., Dipl.-Päd., Dipl.-Psych., ist Professor für Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt Erziehung und Bildung und Erziehung in früher Kindheit am Institut für Sozialpädagogik, Sozialarbeit und Wohlfahrtswissenschaften der Technischen Universität Dresden.
EAN: 9783779903581
ISBN: 377990358X
Untertitel: Einführung in die Theoriegeschichte einer Wissenschaft. 'Grundlagentexte Pädagogik'. 3. Auflage.
Verlag: Juventa Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Januar 2010
Seitenanzahl: 322 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben