HUDU

Verhandlungssache


€ 14,90
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Juli 2003

Beschreibung

Beschreibung

Noch ist nicht abzusehen, ob Nordirland durch Karfreitagsabkommen endgültig befriedet wurde. Zu oft folgte auf Phasen der gewaltlosen Politik wieder eine Zeit der Unruhe und Gewalt. Sollte die Tür in Richtung Frieden nicht doch noch zufallen, so wird es eine historische Frage sein, wie dieser Frieden zustande gekommen ist. Der Anteil vieler Personen und Organe an diesem Prozess wurde bisher untersucht.

Die großen Schritte, welche die republikanischen Fundamentalisten und die probritischen Unionisten gemacht haben, wurden mehr als gebührend analysiert.

Doch ein Feld bleibt scheinbar unbeleuchtet: Hat die IRA den Weg an den Verhandlungstisch gemacht, ohne von den Briten beeinflusst worden zu sein? Gab es Geheimabkommen? Wurde der Frieden etwa erkauft? Oder schlicht:

Welche Rolle spielte die britische Regierung auf dem Weg der republikanischen Bewegung fort vom "Terrorkrieg" an den Verhandlungstisch?

Portrait

Christian Ludwig Knoll, M.A. geb. 1974 in Flensburg, studierte Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Sozialpsychologie an der Christian-Alberechtsuniversität in Kiel.Mitautor von "Ein unperfekter Frieden - Die IRA vom Mythos zur Mafia"
EAN: 9783833010668
ISBN: 3833010665
Untertitel: Die britische Regierung und die Einbindung der republikanischen Bewegung in den Verhandlungsprozess zum nordirischen Friedensabkommen. Paperback.
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: Juli 2003
Seitenanzahl: 176 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben