HUDU

Raumfahrzeuge der Zukunft


€ 12,90
 
gebunden
Sofort lieferbar
September 2000

Beschreibung

Beschreibung

Das Universum besteht schon seit ca. 10-15 Milliarden Jahren und es funktioniert, egal, ob wir es verstehen oder nicht. Zu denken die heutige Wissenschaft würde uns ein 100-prozentig reales Bild der Wirklichkeit übermitteln ist genauso absurd wie die häufigen Vorhersagen hervorragender Physiker und Nobelpreisträger, die immer wieder im Laufe der Geschichte behauptet haben, die Physik würde auf ihr baldiges Ende stoßen. Sie wäre nämlich praktisch schon vollendet. Aber in der Realität hat sich dann immer wieder herausgestellt, dass die Wirklichkeit eine ganz andere ist, und dass lediglich die Alten Griechen die Wahrheit sagten, als sie behaupteten "je mehr ich weiß, desto mehr weiß ich, dass ich weniger weiß". Und das ist meines Erachtens die einzige absolute Wahrheit, die überhaupt existiert - leider!
Dennoch stellen wir uns die bisher unbeantworteten Fragen: Gibt es außer uns noch anderes intelligentes Leben im All? Wenn ja, hat man uns schon kontaktet? Ist etwas dran an den unzähligen UFO-Berichten?
Wie immer man zu diesen Fragen stehen mag, eines steht fest: Wenn man uns kontaktet oder kontaktet hat, dann hat man das Problem gelöst, die enormen Entfernungen zwischen den Sternen oder gar Galaxien zu überwinden.
Dieses Problem war bis jetzt das Hauptargument der Skeptiker, und UFO-Überzeugte mussten davon ausgehen, dass es irgendwie möglich sei, schneller als das Licht zu reisen. Doch wie?
Der Autor hat in diesem spannenden und interessanten Buch mit überzeugender Einfachheit die Grundlagen für eine zukünftige realistische Ufologie geschaffen. Jeder der schon einmal etwas über UFOs gelesen hat war sich bisher im klaren, daß sie uns wegen der enormen Distanzen zu anderen Sternen bzw. Galaxien im Prinzip gar nicht erreichen könnten ... bis jetzt jedenfalls!
Es ist nunmehr gelungen eine durchaus plausible Möglichkeit zu entwickeln, daß uns selbst Außerirdische von den am weitest entferntesten Winkeln des uns bekannten Universums und sogar darüber hinaus besuchen kommen. Eine neuartige Betrachtungsweise der Physik und der Kosmologie erlaubt die Existenz von "Löchern im Hintergrundfeld", wo Materie und Energie mit bis zu praktisch unendlicher Geschwindigkeit reisen können. Solche Löcher stehen praktisch im Einklang mit unseren bisherigen Erkenntnissen.
Es wird hier außerdem eine neuartige Technologie vorgestellt, die auf mechanischen und Feldantrieben beruht, und die zusammen mit einer speziellen Abschirmung ein Raumschiff bis an die Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen vermag. Diese Technologie macht sich die bisher so unwirklichen Kraftfelder eigen und benutzt sie als wären sie tatsächlich fast materiell.
Es handelt sich dabei um ein Buch, das jedermann einmal gelesen haben sollte, der sich mit Ufologie und Randwissenschaften auch nur im entferntesten beschäftigt hat. Denn der Spagat zwischen Wissenschaft und Technik ist derzeitig so groß, daß die Wissenschaft zwar schon von Zeitreisen, dem Urknall und Wurmlöchern spricht, die Technik aber ganz anders aussieht: nämlich so wie ein vergleichsweise steinzeitlicher Verbrennungsmotor, der auch noch unsere Luft verpestet.
Dieses Buch schließt diesen Spagat zumindest ansatzweise und macht Laien, aber auch Wissenschaftlern Mut, nunmehr den aufregenden Weg des Unbekannten zu gehen, anstatt sich lediglich von der Lobby treiben zu lassen. Denn eines ist sicher: bald werden wir eine übervölkerte Erde verlassen müssen ... aber das geht sicher nicht mit Erdöl und Verbrennungsmotoren!
Ferner wird auch über eine eigene reelle Sichtung des Autors selber berichtet, wo er tatsächlich den Körper dreier UFOs gesehen hat. Daraus folgern sich eine ganze Reihe von interessanten Konklusionen über solchartige Besucher, jedoch ohne in wilde Phantasien zu verfallen.
Zuletzt wird auch eine völlig neue Betrachtungsweise der Evolutionstheorie erstellt, anhand der sich die Möglichkeit ergibt, Leben aus nicht lebenden Materialien zu kreieren. Nämlich anhand von Viren und biochemischen Membranen. Diese Erkenntnis bringt uns schließlich zur Fragestellung, ob die Menschen in Wirklichkeit nicht doch außerirdischen Ursprungs sind. Denn es ist ferner unplausibel, daß sie das Produkt einer unwahrscheinlichen Evolution sind, so wie wir sie heutzutage kennen.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Einleitung
Kapitel 1: Die Sichtung
Kapitel 2: Die drei Erfahrungen
Kapitel 3: Exotische Technologie
3.1 Die Hintergrundfeldtheorie
3.2 Feldantrieb
3.2.1. Grundlagen
3.2.2. Start und Flug
3.3. Kreiselantrieb
3.4. Antigravitation
Kapitel 4: Zeitreisen
4.1. Einleitung
4.2. Relativistische Zeitreisen, parallele Universen
4.3. Über die Natur der Zeit
4.4. Zeit und Gravitation
4.5. Kontrollierte Zeitreisen
Kapitel 5: Intergalaktische Navigation
5.1. Einleitung
5.2. Zur Expansionstheorie des Universums
5.3. Das Prinzip der Navigation
Kapitel 6: Exotische Waffensysteme und andere Anwendungen
Kapitel 7: Sind wir außerirdisch?
7.1. Einleitung
7.2. Zur Evolutionstheorie
7.3. Darwin's Nanotechnologie

Portrait

Geboren in der Provinz von Barcelona (Spanien) hat der Autor und ständige Mitarbeiter im Bohmeier-Verlag, Argo-Verlag, Magazin 2000 Plus, sowie wissenschaftliche Berater bei GUFORA und VfgP, lange in Deutschland gelebt. Er ist ein anerkannter Fachübersetzer und schreibt brisante Bücher über die Zukunft von Wissenschaft, Technologie und die Menschheit.Nach seiner anfänglichen Schulausbildung in Nordrhein-Westfalen, besuchte er in Spanien das Gymnasium, und studierte Biologie an der Universität von Barcelona von 1978-1983. Er wurde Kammermitglied in Katalonien 1986 und erreichte an der Universität von Barcelona 1990 seinen Doktortitel mit der Auszeichnung ", Journal of Theoretics, USA, Vol.3, No.1, Feb. 2001
EAN: 9783890943299
ISBN: 3890943292
Untertitel: Ausserirdische Technologie - Auf den Spuren der interstellaren Raumfahrt. Empfohlen von 0 bis 99 Jahren.
Verlag: Bohmeier, Joh.
Erscheinungsdatum: September 2000
Seitenanzahl: 104 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben