HUDU

Begriffsklärung, Genreabgrenzung und literaturhistorischer Längsschnitt des Romans und Tagebuchromans


€ 12,99
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
März 2008

Beschreibung

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Deutsch - Sonstiges, Note: 1,0, Pädagogisches Institut des Bundes in Wien, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Versucht man den Begriff Roman zu erklären, so stößt man in den meisten Lexika auf diese oder ähnlich klingende Aussagen:
Roman, m., Großform der Erzählkunst, die sich dadurch schon äußerlich vom Epos und
vom Vers - Roman ebenso unterscheidet wie durch Umfang und Vielschichtigkeit von
epischen Kleinformen, insbesondere von Novelle und Kurzgeschichte. Das Wort
>Roman< geht zurück auf die in Frankreich seit dem 12. Jahrhundert geläufige
Bezeichnung >romanz<für volkssprachliche Schriften in Vers und in Prosa, die nicht in
der gelehrten >lingua latina<, sondern in der allgemein verständlichen >lingua romana<
verfaßt waren.

Übereinstimmend wird in allem Werken geschrieben, dass der Ursprung des Romans im 12. Jahrhundert in Frankreich liegt. Er ist in der Volkssprache, der so genannten lingua romana geschrieben.
Folgendes kann man über Inhalt und Aufbau eines Romans nachlesen:
Im Roman wird, zum Unterschied von der Novelle, nicht ein einzelnes Gipfelereignis
dargestellt, sondern ein breiter Lebensausschnitt oder das ganze Leben einer oder
mehrerer Personen, und zwar meist in Verbindung mit einer von ihnen erfahrenen, jedoch in sich selbst bedeutsamen Umwelt.
Harenbergs Lexikon der Weltliteratur meint dazu auch, dass Liebesgeschichten nicht das einzige Thema des Romans sind. Am Roman kann man die Vielfalt des gesellschaftlichen Lebens der Zeit ablesen.

Ein umfangreicher Prosatext wird Roman genannt und zählt zu den Großformen der Epik. Seit dem 12. Jahrhundert wird jedes volkssprachlich verfasste Erzählwerk als Roman bezeichnet, im Gegensatz zu den lateinisch verfassten Schriften.
Im deutschen Sprachraum gibt es den Roman nach heutigem Verständnis erst seit dem 17. Jahrhundert. Während der Neuzeit wurde der Roman
EAN: 9783638920872
ISBN: 3638920879
Untertitel: Beispielhaft analysiert "Das Tagebuch der Anne Frank". Auflage.
Verlag: GRIN Verlag
Erscheinungsdatum: März 2008
Seitenanzahl: 28 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben