HUDU

Europäische Romantik in der Musik 2


€ 79,95
 
gebunden
Sofort lieferbar
Dezember 2007

Beschreibung

Beschreibung

Streifzug durch die Geschichte der Musik. Carl Dahlhaus und Norbert Miller erläutern, wie sich die traditionelle Opernform und der neue sinfonische Stil seit 1770 gegenseitig befruchten. Die Geschichte dieser Symbiose ist die Geschichte der klassisch-romantischen Musik als eine einheitliche Epoche. An ausgewählten Ereignissen werden die Umbrüche ebenso wie die kaum merkbaren Veränderungen sichtbar gemacht. Der zweite Band setzt in der Epochenmitte bei den Opern Webers und Spontinis ein. In Kapiteln über Rossinis Pariser Karriere, über Meyerbeer und die grand opéra, über Berlioz' und Schumanns Versuche einer "Opéra de concert" und über Verdis und Wagners musiktheatralische Neuerungen gehen die Autoren der Ästhetik der romantischen Oper und der Idee der symphonischen Dichtung auf den Grund.

Portrait

Carl Dahlhaus (1928-1989), Professor der Musikwissenschaft, Technische Universität Berlin;
Norbert Miller, seit 1972 Professor für Deutsche Philologie/Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Technische Universität Berlin, Editionen zur deutschen und europäischen Literatur, zahlreiche Veröffentlichungen zu Literatur, Bildender Kunst und Musik.

Pressestimmen

Das Werk überwältigt durch die barocke Fülle der Personen, Werke, Schauplätze und Aspekte. Süddeutsche Zeitung
Detailreich protokollieren die Autoren in großen Linien das Wirken der Komponisten und Musikmanager - wie das Spontinis in Berlin -, sie porträtieren die Musikzentren Berlin und Paris, unterziehen aber auch etwa Verdis Musik der Romantik-Prüfung... Partituren
Die weit verzweigten Lebensadern der romantischen Oper wie auch die Neuorientierung der Instrumentalmusik werden dabei mit einem geradezu universalgeschichtlichen Wissen beleuchtet. RONDO
Schwere Kost, aber prall gefüllt mit wertvollem Wissen. clarino.print
Insgesamt ein flüssig geschriebenes Buch, das eine Fülle an fundiertem Wissen und Erkenntnissen vermittelt und den Leser in jeder Hinsicht mitreißt. Correspondenz
Auch der Nicht-Fachmann wird von der Wissensfülle und Erzählkraft Millers angesprochen und liest sich mit Lust und Gewinn in diesem Großtat-Wälzer fest. Neue Westfälische
Wer ernsthaft an der Oper interessiert ist, und wer wissen will, wie es zum wagnerschen Musikdrama und zur lisztschen Symphonischen Dichtung kam, wer den Weg zu Wagner und die früheren Meister wirklich begreifen möchte, wird in Zukunft nicht mehr auf die beiden dickleibigen Bände (2000 Seiten) verzichten können. Festspielnachrichten Bayreuth
"...ein wahrhaft lesenswertes und ob der Materialfülle überbordend reichhaltiges Buch." das Orchester
EAN: 9783476015839
ISBN: 3476015831
Untertitel: Oper und symphonischer Stil 1800 - 1850. Von E. T. A. Hoffmann zu Richard Wagner. 64 Abbildungen.
Verlag: Metzler Verlag, J.B.
Erscheinungsdatum: Dezember 2007
Seitenanzahl: VI
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben