HUDU

Mythos und Primitivismus in der Lyrik von T.S. Eliot, W.B. Yeats und Ezra Pound


€ 58,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
Juni 2004

Beschreibung

Beschreibung

Die Kontrastierung mit dem Mythos, dem Primitiven und Atavistischen avancierte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu einem zentralen Muster, um die Moderne wahrzunehmen und kritisch zu reflektieren. Es wird hier in den Zusammenhang eines zeittypischen, 'existentiellen' Geschichtsbewußtseins gestellt, das sich im Zeichen von Historismus, Evolutionismus und Vitalismus entwickelte und das in einem breiten Spektrum von Disziplinen und Diskursen artikuliert wurde. Die Studie untersucht die komplexe Verschränkung mit modernekritischen Positionen in der Lyrik von Eliot, Yeats und Pound und ordnet die retrospektive Form ihrer Kulturkritik gattungsgeschichtlich, im Spannungsfeld (spät-)romantischer und modernistischer Gestaltungsweisen ein. Dadurch soll das Zusammenspiel politisch-ideologischer, kultur- und geistesgeschichtlicher und ästhetischer Aspekte in ihrer literarischen Kulturkritik aufgezeigt werden.
EAN: 9783825315726
ISBN: 382531572X
Untertitel: Zur Kulturkritik in der klassischen Moderne. 'Anglistische Forschungen'.
Verlag: Universitätsverlag Winter
Erscheinungsdatum: Juni 2004
Seitenanzahl: VIII
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben