HUDU

Kreuzung ohne Wege


€ 14,80
 
kartoniert
Sofort lieferbar
September 2010

Beschreibung

Beschreibung

»Eine Kreuzung ohne Wege« ist die Geschichte zweier Frauen, der Modeschöpferin Cecile und der viel jüngeren Maria, Tochter reicher Eltern, und ihrer immerwährenden Suche nach »dem Richtigen«, dem sogenannten Idealbild eines Mannes: stark, klug, überlegen und jeder Situation gewachsen. In der Wirklichkeit bleibt von diesem Bild herzlich wenig übrig und »der Mann« erscheint als weiche, rückgratlose Puppe, die keine ihrer Funktionen mehr erfüllt. Während Maria sich weiterhin ihren Illusionen hingibt und damit in ihrem Leben und ihren Beziehungen auf der Stelle tritt, setzt sich bei der älteren, erfahrenen Cecile die Erkenntnis durch, dass sie, die Frau, letztlich die Stärkere ist. Sie kann alles ertragen und, unter der Voraussetzung dieser Einsicht, ein selbstbestimmtes Leben führen. Auch dies, wie Stankowas »Langeweile«, ist ein Buch über die Einsamkeit - aber eine Einsamkeit, die zur Quelle von Stärke wird.

Portrait

Geboren1945 in Plowdiw.
Sie ist eine der herausragenden Figuren des bulgarischen Kulturlebens: als Dichterin, als Verlegerin, als Mäzenin.
Ihr Verlag »Janet45« war der erste im Bulgarien nach der Wende, der fast ausschließlich zeitgenössische bulgarische Literatur förderte. Zu den Autoren des Hauses gehören Georgi Gospodinov, Stefan Zanew, Milen Ruskow, Vladimir Todorov, Vera Mutaftschiewa, Maria Stankowa und viele andere führende Schriftsteller des Landes.
Bekannt wurde Bozhana Apostolowa als Lyrikerin. Seit ihrem Debüt mit der Sammlung »Das Schicksal eines Feuertänzers« (1978) hat sie sechs Gedichtsammlungen geschrieben. Mit ihren in Romanform verfassten Memoiren »Alltagsbibel« machte sie 1998 auch als Prosaautorin von sich reden; das Buch bekam den Literaturpreis Plowdiw 1998. Der zweite Band der »Alltagsbibel« kam 2005 heraus.

Pressestimmen

»Dieses Drama um weibliche Identität ¿ in dem Liebe und Hass, Melancholie und totale Verzweiflung so nah beieinanderliegen ¿ wird von Bozhana Apostolowa in einer sozialgeschichtlichen Erzählung dargeboten, eine unerwartet »weibliche« perspektivische Nahaufnahme der politischen Unbeständigkeit in den Jahren vor und nach der Wende.«Miglena Nikolchina, Literaturkritikerin und Schriftstellerin
EAN: 9783937717555
ISBN: 3937717552
Untertitel: Roman. Originaltitel: Krystopyt bez pytyshta. 'EditionBalkan'. Sprache: Bulgarisch.
Verlag: Dittrich Verlag
Erscheinungsdatum: September 2010
Seitenanzahl: 197 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Ines Sebesta
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben