HUDU

Der traurige Zwilling


€ 14,95
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Oktober 2009

Beschreibung

Beschreibung

Geschichte in Geschichten. Ein autobiografischer Bogen vom Berlin der Nachkriegszeit bis heute, da wir auf zwei Jahrzehnte der deutschen Einheit zurückblicken. Vergangenes in Verlebendigung, immer mit dem Nenner der Teilung. Das Ich des Erzählens mitten im Geschehen: als Zwölfjähriger volkspolizeilich abgemeldet in Berlin-Pankow, um in Charlottenburg zur Schule zu gehen (wozu der Verrat eines SED-Schulleiters verhilft). Das Pendeln zwischen Welten über 17 U-Bahn-Stationen.Die Mauer trennt endgültig von Eltern und Geschwistern. Erst "Passierscheine" erlauben ein Wiedersehen. Der Autor lässt einen zentnerschweren Koffer in Berlin und geht nach Hamburg. Dort besucht ihn der "traurige Zwilling", ein Freund aus Kindertagen, verurteilt zu Zuchthaus nach einem Fluchtversuch im S-Bahnhof Friedrichstraße, ein "Freigekaufter". Es folgen Fahrten von Deutschland nach Deutschland per Visum. Der Bogen geht weiter zu den Ereignissen des Jahres 1989, als die Geschichte mit leichter Hand die Spinnweben alter Strukturen wegwischte. Am Ende die Begegnung mit dem neuen Berlin - und Betrachtungen: sind wir wirklich schon ein Volk?

Portrait

Bodo Pipping ist Journalist, geborener Berliner, Jahrgang 1938, lebt heute bei Bonn, ist verheiratet. Das erste Drittel seines Lebens hat er in allen Ost-West-Abgründen Berlins verbracht. Seine Tochter ist in ihre Heimatstadt Hamburg zurückgekehrt. Schon diese Kurzdaten zeigen: Geborgenheit in einer Region war ihm nicht vergönnt. Sein Berufsleben führte ihn aus Berlin in die Hansestadt, als Mann der Fernseh- Nachrichten bei "Tagesschau/Tagesthemen". In Bonn war er Korrespondent von SAT 1, kehrte dann zum öffentlich-rechtlichen Fernsehen zurück, zum WDR. Seine letzten Berufsjahre verbrachte er bei "Phoenix", dem Ereignis- und Dokumentarkanal von ARD und ZDF. Für sein Buch "Der traurige Zwilling" erinnert er sich, in welch hohem Maß die deutsche Teilung für sein Leben bestimmend war. Er ist nie geflüchtet aus dem Elternhaus in Berlin-Pankow, sondern war Pendler, solange die Stadt offen war. Einer, der begehren kann, weder "Ossi" noch "Wessi" gewesen zu sein. Der doch erfahren muss, wie diese überwunden geglaubten Begriffe sich wieder aufladen. "Einnerung an Geteiltes" ist der Untertitel, im Dopplsinn, der im ersten Wort liegen kann.
EAN: 9783833416729
ISBN: 3833416726
Untertitel: Erinnerung an Geteiltes. 2. Auflage. Paperback.
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: Oktober 2009
Seitenanzahl: 208 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben