HUDU

Das Antikenbild der modernen Türkei


€ 42,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 1998

Beschreibung

Beschreibung

Die Beschäftigung mit dem klassischen Altertum als heidnische und griechische Epoche innerhalb anatolischer Landesgeschichte mußte dem türkischen Muslim in osmanischer Zeit, aber ebenso dem der nationalstaatlichen Türkischen Republik als suspekte, ja abwegige Betätigung erscheinen. Entsprechend behandelt auch die Forschung das türkische Interesse am klassischen Altertum als vernachlässigbare Größe. Gegen alle historisch vorgegebenen Perspektiven hat sich aber im Gefolge geistiger Auseinandersetzung mit Europa schon in spätosmanischer Zeit ein reges Antikeninteresse entfaltet, das in der türkischen Moderne seine intensive und höchst eingentümliche Ausprägung fand. Es entstand eine geistesgeschichtliche Strömung, der sog. "Türk Hümanizmi", der mit Beginn der vierziger Jahre weite Kreise des Literatur- und Kulturlebens der modernen Türkei erfaßte. Die Begegnung mit der Antike führte zur nationalgeschichtlichen Eroberung der Epoche, zu Reisen und geistigen Fahrten, zur übersetzerischen Erschließung klassischer Autoren und Werke ebenso wie zu gesellschaftlichen Visionen und eigenständiger künstlerisch-literarischer Antikenrezeption. Die vorliegende Arbeit versucht, einen Eindruck zu geben vom Facettenreichtum und der Vielschichtigkeit, die das Phänomen des türkischen Humanismus ausmachten.
EAN: 9783932004711
ISBN: 393200471X
Untertitel: 'Mitteilungen zur Sozial- und Kulturgeschichte der islamischen Welt (MISK)'.
Verlag: Ergon-Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Januar 1998
Seitenanzahl: 318 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben