HUDU

Leutnant Gustl


€ 6,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juli 2009

Beschreibung

Beschreibung

ab Klasse 11 Schnitzlers Erzählung Leutnant Gustl (erschienen 1900) gibt einen Einblick in das Lebensgefühl der Menschen in der österreichischen Gesellschaft um die Jahrhundertwende und ihre Wert- und Moralvorstellungen. Zugleich eröffnet sie einen Zugang zur Literatur dieser Zeit. Leutnant Gustl, ein junger Mann zu Beginn seines Eintritts in die Erwachsenenwelt, gerät durch übertriebene Selbstliebe, die Ausrichtung an gesellschaftlichen Konventionen, Standesdenken und familiären Zwängen in existentielle Krisensituationen. Schnitzler verwendet in seiner Erzählung die Technik des inneren Monologs als übergreifendes Erzählprinzip, das korrespondierend mit der wissenschaftlichen Erforschung des Unbewussten zu dieser Zeit eine vertiefende Darstellung der psychischen Befindlichkeit des Protagonisten erlaubt. für den Unterricht: - Arbeitsheft - Informationen für Lehrerinnen und Lehrer

Portrait

Arthur Schnitzler, geb. 15.5.1862 in Wien, versuchte bereits als Neunzehnjähriger seine ersten Dramen zu schreiben. Nach dem Studium der Medizin war er Assistenzarzt an der Allgemeinen Poliklinik und dann praktischer Arzt in Wien, bis er sich mehr und mehr seinen literarischen Arbeiten widmete. 1886 erscheinen die ersten Veröffentlichungen in Zeitungen, 1895 das erste Buch. Bei Arthur Schnitzler bildet stets der einzelne Mensch den Mittelpunkt seiner durchweg im Wien der Jahrhundertwende angesiedelten Stoffe. Er starb am 21.10.1931 als einer der bedeutendsten österreichischen Erzähler und Dramatiker der Gegenwart in Wien.
EAN: 9783507470637
ISBN: 3507470632
Untertitel: Arthur Schnitzler: Leutnant Gustl: Textausgabe mit Materialien. 'Schroedel Texte Medien'.
Verlag: Schroedel Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Juli 2009
Seitenanzahl: 160 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben