HUDU

Bargfelder Ausgabe. Standardausgabe. Werkgruppe 1, Band 3


€ 42,80
 
gebunden
Sofort lieferbar
Mai 1986

Beschreibung

Beschreibung

»Kaff beendet. Ein großartiges, wildes, trauriges Buch. (...) Du bist und bleibst unser größter Sprach-Meister«, schreibt Alfred Andersch 1961 an Arno Schmidt nach der Lektüre von dessen ein Jahr zuvor erschienenem Roman Kaff auch Mare Crisium. Das Buch markiert im Werk Schmidts einen übergang. Schon beim bloßen Durchblättern merkt der Leser, daß hier etwas grundlegend Neues vorliegt. Der übliche Textblock teilt sich in zwei ineinandergreifende Spalten auf, um die beiden Spielebenen der Handlung deutlich zu machen. Erzählt wird die Geschichte des Lagerbuchhalters Karl Richter, 46jährig und herzkrank, der zusammen mit seiner spröden Freundin Hertha Theunert, Textilzeichnerin in der gleichen Firma, seine Tante Heete in der Lüneburger Heide besucht. Auf Spaziergängen in der Umgebung versucht Karl, Hertha mit einer aberwitzigen Geschichte zu unterhalten: Nach einer atomaren Katastrophe haben sich Amerikaner und Russen auf den Mond zurückgezogen und einen neuen Ost-West-Konflikt begonnen. In diesem Band enthalten sind schließlich die zehn Erzählungen von Kühe in Halbtrauer (1964). Sie spielen allesamt in ländlicher Umgebung, statten jedoch scheinbar alltägliche Ereignisse wie das Einzäunen eines Grundstücks mit mythologischem und psychoanalytischem Unterfutter aus.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt: KAFF AUCH MARE CRISIUM WINDMÜHLEN DER SONN ENTGEGEN.... SCHWÄNZE KÜHE IN HALBTRAUER GROSSER KAIN KURDISCHES GESCHIRRIPORAKEMES ! DIE WASSERSTRASSE DIE ABENTEUER DER SYLVESTERNACHT CALIBAN ÜBER SETEBOS ANHANG Editorische Nachbemerkung / Abkürzungen / Varianten-Apparat

Portrait

Arno Schmidt wurde am 18. Januar 1914 in Hamburg geboren und starb am 3. Juni 1979 an einem Schlaganfall im Krankenhaus in Celle. Er wuchs in Hamburg auf. Nach dem Tod des Vaters 1928 zog die Mutter mit ihm und seiner älteren Schwester nach Lauban in Schlesien. Arno Schmidt absolvierte das Abitur und arbeitete von 1934 an in der Textilindustrie in Greiffenberg, wo er auch Alice Murawski heiratete. 1940 wurde er zur Artillerie der Wehrmacht eingezogen. Zunächst stand er im Elsass, ab 1942 dann in Norwegen. Im letzten Kriegsjahr meldete er sich an die Front, um einen kurzen Heimaturlaub zu bekommen, in dem er die Flucht seiner Frau nach Westen organisierte. Er kam nach kurzem Kampfeinsatz in Niedersachsen in englische Kriegsgefangenschaft in ein Lager bei Brüssel. Nach dem Zweiten Weltkrieg arbeitete Arno Schmidt zunächst als Dolmetscher und trat 1949 mit der Erzählung "Leviathan" erstmals hervor. Nach sechsjährigen Vorarbeiten veröffentlichte Schmidt 1970 sein Hauptwerk "Zettel's Traum". 1973 erhielt Schmidt den Goethe-Preis der Stadt Frankfurt am Main. 1981, zwei Jahre vor ihrem Tod, gründete Alice Schmidt mit Jan Philipp Reemtsma die Arno Schmidt Stiftung.
EAN: 9783518800034
ISBN: 3518800035
Untertitel: Enthält: Kaff auch Mare Crisium, Windmühlen, Der Sonn' entgegen. . , Schwänze, Kühe in Halbtrauer, Grosser Kain, Kundisches Geschirr, Piporakemes!, Die Wasserstrasse, Abenteuer einer Sylvesternacht, Caliban über Setebos. Schuber.
Verlag: Suhrkamp Verlag AG
Erscheinungsdatum: Mai 1986
Seitenanzahl: 556 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben