HUDU

The Mathematician Sophus Lie


€ 47,99
 
gebunden
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Dezember 2001

Beschreibung

Beschreibung

Sophus Lie (1842-1899) is one of Norways greatest scientific talents. His mathematical works have made him famous around the world no less than Niels Henrik Abel. The terms "Lie groups" and "Lie algebra" are part of the standard mathematical vocabulary. In his comprehensive biography the author Arild Stubhaug introduces us to both the person Sophus Lie and his time. We follow him through: childhood at the vicarage in Nordfjordeid; his youthful years in Moss; education in Christiania; travels in Europe; and learn about his contacts with the leading mathematicians of his time.

Inhaltsverzeichnis

I The Measure of a Life.- Tracking Him Down: A Torrent of Stories.- II Family Background and Upbringing.- The Family Tree.- The Priestly Family at Nordfjordeid.- Father's Home in Moss.- III School and Education.- Nissen's School. Examen Artium.- Student Life.- The Lack of a Calling.- IV In Tune with the Times.- Into Mathematical History.- There was a Mathematician in Him.- The First Tour Abroad.- Parliamentary Professor.- V Professor in Christiania.- "My Inner Life Has Been Most Mighty".- "My Life's Good Fortune".- Marriage at Last.- Herr Professor mit seiner Gemahlin.- In the Lee of "the Modern Breakthrough".- A Steady Stream of Works.- The Mathematical Milieu at Home and Abroad.- "It is Lonely, Terribly Lonely".- Summoned to Leipzig.- VI Professor in Leipzig.- The Coming Period: A More Difficult Balancing Act.- In the Big City of Leipzig.- Breakdown.- Fame.- Conflicts.- Norwegian Students.- Back to Norway.- VII At the End of the Road.- The Final Years.- Appendices.- Chronology.- Notes and Commentaries.- Sophus Lie's Descendants.- Chronological Bibliography of Sophus Lie's Published Works.- Acknowledgements.- List of Literature.- Index of Names.

Innenansichten

Pressestimmen

"... Es ist besonders erfreulich, dass sich der Autor zum Ziel gesetzt hat, nach Abel auch Lie einem über die Mathematiker weit hinausgehenden Leserkreis nahe zu bringen. In seinem lesenswerten Buch stellt er den interessanten Lebenslauf eines nicht immer bequemen Genies voll irrtümlicher Lebenskraft, abe auch mit Schattenseiten dar. ... Ein spannendes Buch, das auch Einblick in die deutsche Universitätsgeschichte des späten 19. Jahrhunderts gibt, aber auch ein tröstliches und ermutignedes Buch für junge Mathematiker. ... Zusammenfassend, ein Buch, das man gerne im eigenen Bücherregal stehen hat." (P. Gruber, Internationale Mathematische Nachrichten 2003, Heft 57, Ausgabe 192)
"... Ich muss allerdings eingestehen, dass sich mir, als ich das sorgfältig und mit Liebe aufgemachte Buch zum ersten Mal in Händen hielt, die Frage aufdrängte, wen denn dieses Buch interessieren könnte. Beim ersten Lesen ertappte ich mich oft dabei, dass ich Passagen, die nicht unmittelbar mit seiner Tätigkeit als Mathematiker zu tun hatten, diagonal las oder zu überspringen suchte, in der Hoffnung eingeweiht zu werden in eine Gedankenwelt, der die bahnbrechenden neuen, partielle Differentialgleichungen und Geometrie vereinenden Ideen entsprangen, die zur Theorie der Transformationsgruppen führten. Das fand ich zwar nicht: wie in der Biographie über N.H. Abel vom gleichen Autor(siehe die Besprechung von E. Behrends) ist auch dieses Buch von Stubhaug ohne eine einzige Formel oder präzise mathematische Definition. Was aber Stubhaug uns durch seine umfangreichen Nachforschungen, hauptsächlich in Briefen Lies an seine Frau, an seine Freunde in Norwegen und Briefe an und von seinen Kollegen, mitteilen kann, lässt in vielen Einzelheiten, Stück für Stück, ein breiteres Bild von Lie, der wissenschaftlichen und politischen Situation Norwegens zu Lies Zeit, und des wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens an Lies Wirkungsstätten entstehen. Die Darstellung, in der zum Teil die Inhalte einer Reihe von Briefen nacheinander auch mit Hilfe kurzer Zitate referiert werden, birgt die Gefahr der Ermüdung. Dem entgeht Stubhaug einmal durch seinen angenehmen Erzählstil, zum anderen durch gelegentliche Unterbrechungen, in denen der zeitliche und geschichtliche Hintergrund angesprochen wird. Jedenfalls fiel mir auf, dass ich mit wachsender Neugierde die zu Beginn überflogenen Stellen eine nach der anderen wieder aufsuchte und mit Interesse las. ..........
Das Buch bringt allen großen Gewinn, die sich für Sophus Lie und seine Zeit interessieren. Insbesondere erfährt man viel über den wissenschaftlichen Kontakt zwischen Lie und anderen mathematischen Größen der damaligen Zeit wie Klein, Kummer, Study, Darboux, Poincar und anderen. Wen die mathematischen Ideen Lies interessieren, der kommt nicht umhin, sich mit dessen Arbeiten auseinanderzusetzen, um dann in Verbindung mit Stubhaugs Buch vielleicht doch etwas von der "audacity of my (Lie's) thinking" zu erblicken."
P.S. Man sollte vielleicht auch erwähnen, dass das Buch im Vergleich zu Mathematikbüchern, die ähnlich aufwendig gestaltet sind, außergewöhnlich preiswert ist." (E. Vogt, http://www.mathematik.de)
EAN: 9783540421375
ISBN: 3540421378
Untertitel: It was the Audacity of My Thinking. 2002. Auflage. Book. Sprache: Englisch.
Verlag: Springer
Erscheinungsdatum: Dezember 2001
Seitenanzahl: 572 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von R. Daly
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben