HUDU

Einstellungsmessung zum Thema Organspende


€ 13,99
 
geheftet
Sofort lieferbar
März 2008

Beschreibung

Beschreibung

Praktikumsbericht / -arbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, Note: 1,4, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Sozialwissenschaften/ Psychologie), Veranstaltung: Empirisches Praktikum, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die meisten Menschen in Deutschland (ca. 80 %) stehen einer Organspende grundsätzlich positiv gegenüber (DSO, 2000), aber nur unwesentlich weniger sind auch bereit, nach ihrem Tod selber Organe zu spenden. Das Haupthindernis für die Durchführung von Transplantationen besteht meistens nicht in deren technischer Realisierbarkeit, der chirurgischen Mortalität oder der Abstoßungsproblematik, sondern in der begrenzten Anzahl von Spenderorganen im Verhältnis zur Anzahl der Patienten, denen durch eine Transplantation geholfen werden könnte. Allein im Jahr 1999 starben in Deutschland rund 1000 Patienten, während sie auf ein Organ warteten (DSO, 2000). Die ständige Erweiterung von Indikationen für eine Organtransplantation, die der medizinische Fortschritt mit sich bringt, führt dabei zu einer weiteren Verschärfung der Organknappheit.
EAN: 9783638922500
ISBN: 3638922502
Untertitel: Auflage.
Verlag: GRIN Verlag
Erscheinungsdatum: März 2008
Seitenanzahl: 20 Seiten
Format: geheftet
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben