HUDU

Jazz in den 1920er Jahren


€ 24,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juli 2008

Beschreibung

Beschreibung

Die Anfänge des Jazz scheinen hinreichend bekannt: seine Musiker, seine musikalische Entwicklung, seine Herkunft. Was aber sagt die Entwicklung des Jazz in den 1920er Jahren über die gesellschaftlichen Veränderungen jener Zeit aus? Ist er "schwarze Musik"? Wie kommt es, dass der Jazz seine Anfänge als "barbarische und unzivilisierte" Musik nahm und innerhalb eines Jahrzehnts zur Massenkultur wurde? Annette Kulp geht in dieser ethnologischen Betrachtung des Jazz in den USA der "Roaring Twenties" den ideologischen Auseinandersetzungen zwischen verschiedenen sozialen Gruppen, zwischen Schwarz und Weiß auf den Grund. Sie stellt dabei die Musik in einen Machtkontext und untersucht Jazz als Ausdruck subalterner Kultur.
EAN: 9783828896406
ISBN: 3828896405
Untertitel: Von Subalterner Kultur zum Massenphänomen. 'Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag'. 1. , Aufl.
Verlag: Tectum Verlag
Erscheinungsdatum: Juli 2008
Seitenanzahl: 147 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben