HUDU

Komik und Gewalt


€ 59,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
November 2007

Beschreibung

Beschreibung

In einem Gang von der Jahrhundertwende (1900) bis hinein in die 1960er Jahre wird in dieser Studie anhand von literarischen Texten das Wechselspiel von Komik und Gewalt untersucht. Im Zentrum stehen die Werke von Karl Kraus, Veza Calderon-Canetti, Elias Canetti und Victor Klemperer, in denen sich der Erste Weltkrieg, der zunehmende Antisemitismus und Antifeminismus der Zwischenkriegszeit, der Zweite Weltkrieg und die Shoah spiegeln. Das Buch, das die widersprüchliche Geschichte des Lachens im 20. Jahrhundert skizziert und sowohl das Widerstandspotenzial von Komik als auch ihre Nähe zur Gewalt herausarbeitet, stellt zugleich einen Beitrag zur deutsch-jüdischen Kultur- und Literaturgeschichte dar.

Portrait

Anne D. Peiter ist Dozentin an der Université de la Réunion (Frankreich).
EAN: 9783412242060
ISBN: 3412242063
Untertitel: Zur literarischen Verarbeitung der beiden Weltkriege und der Shoah. 'Literatur - Kultur - Geschlecht. Große Reihe'. 8 s/w-Abbildungen auf 8 Tafeln.
Verlag: Böhlau-Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: November 2007
Seitenanzahl: 454 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben