HUDU

Ich habe sie geliebt


€ 16,90
 
gebunden
Sofort lieferbar
Februar 2003

Beschreibung

Beschreibung

Zwei Generationen, zwei Schicksale, Mann und Frau: Chloé, sitzen gelassen von ihrem Ehemann und Pierre, ihr Schwiegervater. Und ausgerechnet dieser distanzierte, kühle Pierre nimmt Chloé mit in sein Landhaus und erzählt ihr von seinem lang gehüteten Geheimnis: von der großen Liebe seines Lebens, von heimlicher Untreue und von ungelebten Träumen. Es sind zwei gegensätzliche Schicksale, die Gavalda in ihrem bekannt lakonischen, pointierten Stil beschreibt: eine doppelte Liebesgeschichte - voller Lebensklugheit und Witz.

Portrait

Anna Gavalda, 1970 geboren, ist eine der erfolgreichsten französischen Schriftstellerinnen der Gegenwart. Sie studierte Literatur in Paris und arbeitete als Lehrerin, bis sie mit ihrem ersten Buch schlagartig berühmt wurde. Bei Hanser erschienen Ich wünsche mir, daß irgendwo jemand auf mich wartet (Erzählungen, 2002), Ich habe sie geliebt (Roman, 2003), Zusammen ist man weniger allein (Roman, 2005), der auch als Verfilmung ein großes Publikum in ganz Europa erreichte, Alles Glück kommt nie (Roman, 2008), Ein geschenkter Tag (2010), Zusammen ist man weniger allein (Roman, 2012) und Nur wer fällt, lernt fliegen (Roman, 2014).

Pressestimmen

Enttäuschte Hoffnung Mit ihrem zweiten Roman tritt Anna Gavalda in der Gewichtsklasse der gehobenen Unterhaltungsliteratur an Blicken wir kurz zurück: Mit ihrem im Original bei einem kleinen Pariser Verlag erschienenen Debut "Ich wünsche mir, daß irgendwo jemand auf mich wartet" landete Anna Gavalda im vergangenen Jahr einen großen Überraschungserfolg. In jeder ihrer zwölf Erzählungen schlüpfte die Autorin in die Haut einer anderen Person und fand für jede von ihnen einen authentischen Ton. Anna Gavalda präsentierte sich als temperamentvolle und aufregende literarische Verwandlungskünstlerin. Mit Spannung erwartete nun eine regelrechte "Fan-Gemeinde" den angekündigten ersten Roman. Und hier ist er: Chloé, eine frisch verlassene Ehefrau, lässt sich vom Schwiegervater mit den beiden kleinen Töchtern aufs Land fahren, um für ein paar Tage Abstand zu gewinnen. In dem ungeheizten und unvorbereiteten Haus der Familie lernt sie seine Fürsorge und vor allem seine unerwartete Gesprächsbereitschaft zu schätzen. Pierre, der autoritär-verschlossene Familientycoon, bisher noch stets unfähig, über sich und seine Gefühle zu sprechen, zeigt sich nach und nach von einer anderen Seite. Er ringt sich sogar durch, das große Geheimnis seines Lebens preiszugeben, das in der nicht ausgelebten und letztlich gescheiterten Liebe zu der "Frau seines Lebens" besteht. Ein Roman in Dialogen "Ich habe sie geliebt" ist fast dialogischer Kurzroman, der sich über zwei Tage und Nächte in einem Landhaus abspielt. Während der ersten Hälfte des Romans hält Chloé Rückschau auf ihr gescheitertes Eheleben, während der zweiten Hälfte resümiert Pierre seins. Der Unterschied lässt sich so definieren: Die eine Ehe ist gescheitert, weil der Mann gegangen, die andere, weil er geblieben ist. In die Form einer Frage gekleidet, formuliert Pierre am Ende seine "Moral": nämlich ob es nicht besser für sie und die Kinder sei, von einem nicht mehr liebenden Mann verlassen zu werden, als (wie er) eine lieblose Ehe fortzusetzen? Einsichten wie diese sind im Leben hilfreich, in der Literatur jedoch ein bisschen platt. Allzu wortreich, und manchmal nicht frei von Rührseligkeit, entfalten sich die wie 1:1 aus dem Leben genommenen Dialoge. Immer wieder an Grenzen stößt das Modell, einen ganzen Roman in Gesprächsform zu halten. So muss sich Chloé auf den letzten 50 Seiten weitgehend mit der Rolle einer Stichwortgeberin für Pierres Erzählung begnügen - die der stärkste Teil des Buches ist und als eigenständiger Text überzeugt hätte. Übrigens hätte man sich auch einen fesselnderen Schluss denken können als das Zubettgehen des Schwiegervaters nach beendeter Erzählung. In Interviews erwähnt Anna Gavalda hin und wieder Françoise Sagan. Gehobene Unterhaltungsliteratur dieser Art dürfte die Gewichtsklasse sein, in der Anna Gavalda mit "Ich habe sie geliebt" angetreten ist. © Gernot Krämer
EAN: 9783446202689
ISBN: 3446202684
Untertitel: Originaltitel: Je l'aimais. 5. Auflage.
Verlag: Hanser, Carl GmbH + Co.
Erscheinungsdatum: Februar 2003
Seitenanzahl: 168 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben