HUDU

Entscheidung zum Outsourcing von Logistikleistungen


€ 69,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juni 2006

Beschreibung

Beschreibung

Die Frage, in welchem Umfang Logistikleistungen fremdvergeben werden sollen, wird seit längerer Zeit diskutiert. Dies gilt in besonderem Maße für mittelständische Unternehmen, in denen nur selten optimierte und flussorientiert ausgerichtete Logistikprozesse vorliegen. Outsourcing-Entscheidungen beruhen hier zumeist auf Kostenvergleichen und der intuitiven Abwägung qualitativer Kriterien, u.a. weil Anforderungen und Kriterien einer rationalen Entscheidung bisher wenig transparent sind. Andreas Gebhardt stellt den Prozess der Entscheidung zum Logistik-Outsourcing daher in das Zentrum seiner Betrachtung. Er entwickelt einen soll-rationalen Entscheidungsablauf und spiegelt ihn an den Ergebnissen einer empirischen Studie zu Outsourcing-Entscheidungen mittelständischer Unternehmen. Es wird deutlich, dass die Entscheidungsqualität u.a. durch eine ganzheitlichere Perspektive und die Verteilung der Willensbildung auf verschiedene Personen im Unternehmen verbessert werden kann.

Inhaltsverzeichnis

Grundlagen: Logistik, Outsourcing, Logistik-Outsourcing, mittelständische Unternehmen

Erklärung des Outsourcings

Erklärung von Führungsentscheidungen in Unternehmen

Modellierung eines Entscheidungsprozesses zum Logistik-Outsourcing

Empirische Untersuchung

Portrait

Dr. Andreas Gebhardt war wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Jürgen Weber am Kühne-Zentrum für Logistikmanagement der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU) in Vallendar. Er ist als Unternehmensberater bei The Boston Consulting Group in Hamburg tätig.

EAN: 9783835002463
ISBN: 3835002465
Untertitel: Rationalitätsanforderungen und Realität in mittelständischen Unternehmen. 'Schriften des Kühne-Zentrums für Logistikmanagement'. Dissertation.
Verlag: Deutscher Universitätsvlg
Erscheinungsdatum: Juni 2006
Seitenanzahl: XVIII
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben