HUDU

Vernunft und Gefühl


€ 35,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
März 2009

Beschreibung

Beschreibung

Seit der Antike werden für die Moralfähigkeit des Menschen zwei Ursprungskandidaten angeführt: Da der Mensch gleichermaßen ein rationales und emotionales Wesen ist, wird in einem dieser Vermögen auch seine Moralfähigkeit vermutet. Die europäische Aufklärung nimmt diese Frage auf und spitzt sie zu einem Oppositionsverhältnis zwischen Vernunft und Gefühl zu: Ist die Moral ein Gefühl, wie man nach der Auseinandersetzung mit der Moralphilosophie von David Hume glaubten könnte? Oder eher ein Produkt unserer Vernunft, wovon man nach der Beschäftigung mit der Ethik Immanuel Kants überzeugt ist?Der vorliegende Band versucht, eine einheitliche moralische Handlungstheorie zu entwickeln, die diese beiden historisch gewachsenen Bestandteile der Moral zu integrieren vermag. Diese Theorie besteht aus zwei unterschiedlichen Ebenen: der vernünftigen Rechtfertigung unserer Handlungen zum einen und einer entsprechenden emotionalen Motivation zum praktischen Ausführen dieser Handlung zum anderen. Auf diese Weise kann Hume und Kant ein gleich großer Anteil an einer insgesamt plausiblen Handlungstheorie zugesprochen werden. Inwiefern dieses Ergebnis eine Hilfe dabei ist, heutige moralphilosophische Diskurse zwischen Neo-Humeanern und Neo-Kantianern zu entzerren, wird im letzten Kapitel dieses Bandes analysiert. Damit leistet er nicht nur eine Analyse wesentlicher Argumente der Geschichte der Moralphilosophie, sondern liefert auch einen eigenständigen Beitrag zur aktuellen Diskussion.
EAN: 9783899136715
ISBN: 3899136713
Untertitel: Der Versuch eines versöhnenden Blickes auf die Moralphilosophie von David Hume und Immanuel Kant. 'Spektrum Philosophie'.
Verlag: Ergon-Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: März 2009
Seitenanzahl: 252 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben