HUDU

Ostfront 1944


€ 12,95
 
gebunden
Sofort lieferbar
Januar 2003

Beschreibung

Beschreibung

Der Ostfeldzug - anfangs noch eine Bestätigung für Hitler, den "größten Feldherrn aller Zeiten", der 1941 persönlich den Oberbefehl über das Heer übernahm - wurde mit dem Untergang der 6. Armee im Winter 1942/43 in Stalingrad zum Desaster. Der Starrsinn, mit dem an jedem Quadratmeter besetzten Bodens festgehalten wurde, kostete in sechs großen Schlachten über 600000 Soldaten das Leben oder brachte sie in Kriegsgefangenschaft. Bis 1943 waren von vier deutschen Heeresgruppen zwei verloren gegangen, von elf Armeen sechs vernichtet und fünf hart angeschlagen. Niemand konnte mehr ernsthaft an einen Sieg glauben. Tscherkassy und Tarnopol, die Krim und Sewastopol, Witebsk, Bobruisk und Minsk, Brody, Jassy und Vutcani gingen in die Geschichte des Zweiten Weltkriegs ein als Fanal eines unbarmherzigen Ringens mit katastrophalem Ausgang.
In diesem Werk liegt anhand neuer kriegsgeschichtlicher Erkenntnisse und Publikationen sowie durch Berichte von Teilnehmern eine Gesamtdarstellung vor, die die damaligen Ereignisse dokumentiert und als Mahnung für künftige Generationen dienen soll. Erleben Sie die Einzelheiten in anschaulichen Texten und historischen Fotos, die sehr zum Verständnis dieses traurigen Kapitels der Geschichte beitragen.
EAN: 9783895551017
ISBN: 3895551015
Untertitel: Tscherkassy, Tarnopol, Krim, Witebsk, Bobruisk, Brody, Jassy, Kischinew. 20 Abbildungen.
Verlag: Dörfler Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Januar 2003
Seitenanzahl: 336 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben