HUDU

Valproinsäure


€ 82,99
 
gebunden
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Juli 2002

Beschreibung

Beschreibung

Halten Sie Ihr Fachwissen up-to-date. Hier finden Sie alle relevanten Informationen zu den Themen - experimentelle Pharmakologie und Toxikologie - klinische Pharmakologie - klinische Neurologie und Psychiatrie - Anwendungen in der Neurologie und Psychiatrie - Besondere Andwendungsbereiche - Unerwünschte Nebenwirkungen - Therapierichtlinien.

Inhaltsverzeichnis

Sektion I: Experimentelle Pharmakologie und Toxikologie.- 1 Synthese und erste pharmakologische und klinische Untersuchungen von Valproinsäure.- 2 Pharmakodynamische Wirkungen und biochemische Wirkungsmechanismen von Valproinsäure.- 3 Wirkungsmechanismus von Valproinsäure: Neurophysiologische Aspekte.- 4 Membranuntersuchungen der Valproinsäure im Tiermodell.- 5 Experimentelle Studien zur Teratogenität von Valproinsäure.- Sektion II: Klinische Pharmakologie.- 6 Klinische Pharmakologie von Valproinsäure: Resorption, Metabolisierung und Elimination.- 7 Pharmakokinetik einer neu entwickelten Retardform von Valproinsäure.- 8 Pharmakologische und klinische Vorteile retardierter Valproinsäure.- 9 Medikamentöse Interaktionen von und mit Valproinsäure.- Sektion III: Klinische Neurophysiologie to.- 10 EEG-Veränderungen unter Valproinsäure.- 11 Einfluss von Valproinsäure auf evozierte Potentiale.- Sektion IV: Klinische Anwendung in der Neurologie.- 12 Stellenwert von Valproinsäure in der Therapie idiopathischer Epilepsien mit generalisierten Anfällen im Kindes-und Jugendalter.- 13 Stellenwert von Valproinsäure in der Therapie von Kindern mit West-Syndrom.- 14 Stellenwert von Valproinsäure in der Therapie des Lennox-Gastaut-Syndroms.- 15 Valproinsäuretherapie bei Epilepsien mit fokalen Anfällen im Kindesalter.- 16 Stellenwert von Valproinsäure in der Therapie generalisierter Epilepsien bei Jugendlichen und Erwachsenen.- 17 Stellenwert von Valproinsäure in der Behandlung fokaler Epilepsien bei Jugendlichen und Erwachsenen.- 18 Einmalgabetherapie mit Valproinsäure.- 19 Intravenöse Valproinsäuretherapie zur Statusbehandlung.- 20 Valproinsäure in der Kopfschmerzbehandlung.- 21 Valproinsäure bei Trigeminusneuralgie und anderen Schmerzsyndromen.- 22 Die Behandlung hyperkinetischer Bewegungsstörungen und einiger anderer neurologischer Symptome mit Valproinsäure.- 23 Verhalten und Leistungsfähigkeit unter Valproinsäure.- Sektion V: Klinische Anwendung in der Psychiatrie.- 24 Geschichtliche Entwicklung des Einsatzes von Valproinsäure in der Psychiatrie.- 25 Valproinsäure in der Behandlung des manischen Syndroms und in der Prophylaxe bipolarer affektiver Störungen.- 26 Valproinsäure zur Behandlung von "rapid cycling" und dysphorischer Manie.- 27 Intravenöse Valproinsäure-Behandlung bei bipolaren Störungen.- Sektion VI: Besondere Situationen.- 28 Valproinsäure, Schwangerschaft und Teratogenität.- Sektion VII: Unerwünschte Wirkungen.- 29 Tremor.- 30 Intoxikationen und Enzephalopathien unter Valproinsäuretherapie.- 31 Neurotoxische Spätwirkungen von Valproinsäure.- 32 Kognitive Nebenwirkungen von Valproinsäure.- 33 Gewichtszunahme und Endokrinopathie unter Valproinsäuretherapie.- 34 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen von Valproinsäure an der Haut und den hautnahen Schleimhäuten.- 35 Nebenwirkungen von Valproinsäure an Leber, Pankreas und am blutbildenden System.- 36 Einfluss von Valproinsäure auf Fettstoffwechsel und Carnitin.- Sektion VIII: Therapierichtlinien.- 37 Stellenwert von Valproinsäure in der Behandlung von Epilepsien des Kindesalters.- 38 Stellenwert der Valproinsäure in der Behandlung von Epilepsien des Erwachsenenalters.- 39 Empfehlungen zu Blutuntersuchungen und klinischer Überwachung zur Früherkennung des Valproinsäure-assoziierten Leberversagens.

Innenansichten

EAN: 9783540666028
ISBN: 3540666028
Untertitel: 2. Aufl. 2002. Book.
Verlag: Springer
Erscheinungsdatum: Juli 2002
Seitenanzahl: 448 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben