HUDU

Total vernetzt


€ 66,99
 
gebunden
Sofort lieferbar
Mai 2003

Beschreibung

Beschreibung

Heute sind es Computer und Handys, die miteinander vernetzt sind und den Informationszugriff immer und überall ermöglichen. Schon bald aber lassen sich kleinste, billige und über Funk miteinander kommunizierende Prozessoren und Sensoren in fast beliebige Dinge einbauen. "Smarte" Alltagsgegenstände können dann ihre Umgebung erfassen, haben Zugriff auf beliebige Ressourcen im Internet und wissen, wo sie sind und wer in der Nähe ist. Wie aber leben wir in einer solchen total informatisierten und vernetzten Welt? In diesem Buch kommen Wissenschaftler zu Wort, die auf dem Gebiet des ubiquitous computing arbeiten. Sie erläutern das Potential der allumfassenden Informatisierung und diskutieren mögliche Anwendungen und Auswirkungen.

Inhaltsverzeichnis

Vom Verschwinden des Computers - Die Vision des Ubiquitous Computing.- Total vernetzt.- Allgegenwärtige und unsichtbare Computer.- Die Vision und das Gesetz von Moore.- Technologie für verschwindende Computer.- Die Informatisierung und Instrumentierung der Welt.- Sensornetze.- Smarte Gegenstände.- Verknüpfung der realen Welt mit der virtuellen Welt.- Implikationen.- Fazit.- Literatur.- Die Zukunft der Telekommunikation - Convenience als Wachstums- und Innovationstreiber.- Anforderungen aus Anwendersicht.- Beispiele für Anforderungen.- Schlüsselelemente zur Erfüllung der Anforderungen.- "Enabling"-Technologien.- Bluetooth und Wireless LAN.- Sicherheit.- Bezahlverfahren.- Weitere Technologien.- Produkttrends.- Ausblick.- Diskussion.- Fazit.- Literatur.- Fahrzeuge am Netz.- Anwendungen für kommunizierende Fahrzeuge.- Insassenbezogene Dienste.- Fahrzeugbezogene Dienste.- Fahrtbezogene Dienste.- Internet-Fahrzeuge.- Fahrzeuge als Internet-Client.- Fahrzeuge als Internet-Server.- Peer-to-Peer-Konfigurationen.- Kommunikationssysteme.- Weitverkehrsnetze.- Lokale Netze.- Mischformen.- Abschluss.- Literatur.- Mobil, aber sicher!.- Mobile Systeme.- Ausprägungen der Mobilität.- Mobile Endgeräte.- Mobile Netze.- Anwendungsbeispiele für mobiles Arbeiten.- Mobile Technologie im Gesundheitswesen.- Mobile Anwendungen.- IT-Sicherheit.- Schutzziele.- Bedrohungen und deren Abwehr.- Spezielle Risiken mobiler Technologien.- Stand der Sicherheit mobiler Technologien.- Funknetze.- Mobile Endgeräte - Probleme und Lösungen.- Zusammenfassung.- Literatur.- Digitale Weltmodelle - Grundlage kontextbezogener Systeme.- Kontextbezogene Systeme.- Merkmale kontextbezogener Anwendungen.- Beispiele kontextbezogener Anwendungen.- Kontextmodelle.- Eine Vision: Globale digitale Weltmodelle.- Wissenschaftliche Herausforderungen.- Zusammenfassung.- Literatur.- Betriebswirtschaftliche Anwendungen des Ubiquitous Computing - Beispiele, Auswirkungen und Visionen.- Innerbetriebliche, überbetriebliche, geerdete Informationsverarbeitung.- Das fehlende Glied zwischen realer und virtueller Welt.- Der digitale Managementregelkreis der Echtzeitwirtschaft entsteht.- Auf dem Weg zur "realen Virtualität".- Manuelle Integration.- Automatische Kontexterfassung.- Entscheidungsdelegation an smarte Dinge.- Management stark kontextabhängiger Prozesse.- Chaotische Abläufe gewinnen Struktur.- Passive Gegenstände werden zu aktiven Agenten.- Innovationsquelle für SCM, PDM und CRM.- "Gute" Produkte wollen kommunizieren.- Zur Programmierung von Produkten.- Das Produkt als Kundenschnittstelle und Marktplatz.- Verschmelzung von Produkt-, Prozess- und Serviceentwicklung.- Der Kundenprozess als Ausgangspunkt.- Kundenbindung durch Emotionen.- Kontinuierliche Erträge mit Services.- Literatur.- Geduldige Technologie für ungeduldige Patienten: Führt Ubiquitous Computing zu mehr Selbstbestimmung?.- Neueste Technik hat Geschichte und manchmal Folgen.- Phasen des Technologietransfers.- Ist Selbstorganisation der Sekundäreffekt von UC?.- Prinzipien und Beispiele für Selbstorganisation.- UC und Szenarien für die Zukunft und Gegenwart.- Szenarien, Prognosen und Perspektiven.- Die Elemente des "Freiburger Szenarioverfahrens" für UC.- Der Gegenstand: Patientenlogistik der Gegenwart.- Die Technik: UC und Selbstorganisation.- Charakteristika und Abgrenzung von UC.- Stand und Beispiele für Anwendungen des UC.- Der Gegenstand: Patientenlogistik der Zukunft.- Szenarien der Patientenlogistik.- Einflussfaktoren.- Deskriptoren.- Durchführung und Interpretation.- Das Experiment: EMIKA.- Ortung von Personen und Geräten.- Logische Auswertung von Sensorereignissen.- Selbstorganisation der Ressourcen.- Verteilung von Informationen.- Was wird nicht beantwortet?.- Literatur.- Roboter für Menschen - Zielvorstellungen und Ansätze für autonome "smarte" Serviceroboter.- Einführung.- Kognitionsorientierte Roboter.- Drei Beispiele für Lösungsansätze.- Multimodale Steuerung.- Mobile Manipulatoren.- Eine Anwendung in der Herzchirurgie.- Ausblick auf zukünftige Forschungsrichtungen.- Literatur.- Selbstständige Nutzer oder verselbstständigte Medien-Die neue Qualität der Vernetzung.- Die philosophische Frage.- Mittel, Medien, Modelle, Vernetzung.- Neue Medialität des ubiquitous computing.- Kulturelle Folgen und technikethische Erwägungen.- Literatur.- Smarte Götter und magische Maschinen - zur Virulenz vormoderner Argumentationsmuster in Ubiquitous-computing-Visionen.- Vorbemerkungen.- Die Vision: Allgegenwart und Unsichtbarkeit.- Allgegenwart: Totalität und technische Ganzheit.- Verschwinden und unsichtbarer Zusammenhang als Effekt der Magie.- Schlussbemerkungen.- Literatur.- Autorenverzeichnis.

Innenansichten

Portrait

Prof. Dr. Friedemann Mattern ist Professor für Informatik an der ETH Zürich und leitet dort das Fachgebiet 'Verteilte Systeme'. Er war zuvor als Professor an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken und an der Technischen Universität Darmstadt tätig, wo er u.a. das Graduiertenkolleg 'Infrastruktur für den elektronischen Markt' gründete. Mit seinem Ruf an die ETH Zürich im Jahr 1999 begann er mit dem Aufbau einer Forschungsgruppe für Ubiquitous Computing und ist seitdem an Industriekooperationen und europäischen Forschungsprojekten zu diesem Thema beteiligt. Seine Lehrtätigkeit umfasst die Gebiete verteilte Systeme und Algorithmen, Rechnernetze, Ubiquitous Computing sowie Grundlagen der Informatik.

EAN: 9783540002130
ISBN: 3540002138
Untertitel: Szenarien einer informatisierten Welt . 7. Berliner Kolloquium Gottlieb Daimler- und Karl Benz-Stiftung. 'Xpert. press'.
Verlag: Springer-Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Mai 2003
Seitenanzahl: XIV
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben