HUDU

Studien zur Philosophie von Max Scheler


€ 56,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 1994

Beschreibung

Beschreibung

Der Band bringt Themen zur Sprache, die in Max Schelers Kölner Jahren (1919-1928) im Mittelpunkt seines Denkens standen: die Philosophische Anthropologie, ihre Begründung, ihre Bedeutung für seine Geist-Drang-Lehre sowie für seine gesamte Philosophie. Schelers Theorie der geschichtlichen Entwicklung, entfaltet in der These von der "Richtungsschrittgesetzlichkeit" und näherhin in der Schrift "Der Mensch im Weltalter des Ausgleichs", wird im ökonomischen Kontext interpretiert und ihre Aktualität in den lebensweltlichen Antagonismen der Gegenwart festgestellt. Hierbei wird deutlich, dass die phänomenologische Denkweise und die Art, wie Scheler sie auf die verschiedensten Bereiche (z. B. Wertethik, Religionsphilosophie, Wissenssoziologie) angewandt hat, für sein System der Philosophie und seine Deutung der Wirklichkeit konstitutiv ist. Zwei Beiträge weisen Schelers bedeutenden Einfluss auf die französische Philosophie (Sartre, Merleau-Ponty, Ricoeur, Gurvitch, Mounier, Henry) und - erstmalig - auf das spanische (Ortega y Gasset) und südamerikanische Denken auf.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt: Vorwort von Gerhard Pfafferott B 1. Zur Entwicklung von Schelers Anthropologie S Heine von Alemann: Helmuth Plessner, Max Scheler und die Entstehung der Philosophischen Anthropologie in Köln. Eine Skizze Ram Adhar Mall: Schelers Idee einer werdenden Anthropologie und Geschichtsteleologie Heinz Leonardy: "Es ist schwer, ein Mensch zu sein". Zur Anthropologie des späten Scheler B 2. Ausgleich als ethische und politische Kategorie S Manfred S. Frings: Capitalism and Ethics. The World Era of Adjustment and the Call of the Hour Eberhard Ave-Lallement: Die Aktualität von Schelers Politischer Philosophie B 3. Schelers Forderung des Ausgleichs in ihrer methodischen und systematischen Bedeutung S Otto Pöggeler: Ausgleich und anderer Anfang. Scheler und Heidegger Michael Gabel: Ausgleich und Verzicht. Schelers "später" Gedanke des Ausgleichs im Licht seines phänomenologischen Ansatzes Paul Janssen: Die Verwandlung der phänomenologischen Reduktion im Werke Max Schelers und das Realitätsproblem Wolfhart Henckmann: Der Systemanspruch von Schelers Philosophie B 4. Schelers Wirkung im romanischen Sprachraum S Antonio Pintor Ramos: Schelers Einfluß auf das Denken der spanischsprachigen Welt Henri Leroux: Sur quelques aspectes de la reception de Max Scheler en France
EAN: 9783495477984
ISBN: 3495477985
Untertitel: Internationales Max-Scheler-Colloquium 'Der Mensch im Weltalter des Ausgleichs' Köln 1993.
Verlag: Alber Karl
Erscheinungsdatum: Januar 1994
Seitenanzahl: 360 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben