HUDU

Religion als Relikt?


€ 38,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 2007

Beschreibung

Beschreibung

Einleitung - Bernhard Böschenstein: Religiosität in Fontanes Verhältnis zur bildenden Kunst? - Hugo Aust: Theodor Fontanes Romane im Licht der Ausdeutung nach dem vierfachen Schriftsinn

Inhaltsverzeichnis

Einleitung Bernhard Böschenstein: Religiosität in Fontanes Verhältnis zur bildenden Kunst? Hugo Aust: Theodor Fontanes Romane im Licht der Ausdeutung nach dem vierfachen Schriftsinn (unter besonderer Berücksichtigung von Die Poggenpuhls) Hans Ester: Biblische Sprache in fremdem Kontext bei Nietzsche und Fontane Bernhard Losch: Rechtswahrung - Rechtsdurchbrechung - Widerstandsrecht Eda Sagarra: Sünde und Vergebung bei Fontane Hubertus Fischer: »Preußische Kandidaten- und Konrektoralnaturen«, Othegraven oder das Ende der Phantasie - Fontanes, Apologie des prosaischen Helden Wulf Wülfing: »Inhumane Obrigkeitsreligion«.

Portrait

Hanna Delf von Wolzogen studierte Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaften in Gießen und Frankfurt (Main). Sie ist Leiterin des Theodor Fontane-Archivs Potsdam. Prof. Dr. Hubertus Fischer, Universität Hannover, Vorsitzender der Theodor Fontane Gesellschaft; Arbeiten über Themen aus der mittelalterlichen und neuen deutschen Literatur, Beiträge zur Literatur des 19. Jahrhunderts und insbesondere Theodor Fontane.
EAN: 9783826035456
ISBN: 3826035453
Untertitel: Christliche Traditionen im Werk Fontanes. 'Fontaneana'.
Verlag: Königshausen & Neumann
Erscheinungsdatum: Januar 2007
Seitenanzahl: 271 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben