HUDU

Kinder lernen anders vor der Schule, in der Schule


€ 17,40
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 1997

Beschreibung

Beschreibung

Die AutorInnen: Ingo Baldermann, Heide Bambach, Gertrud Beck, Hans Br¿gelmann, Inge B¿chner, Olga Jaumann-Graumann, Petra Milhoffer, Kornelia M¿ller, Heide Niemann, Jan-Uwe Rogge, Rudolf Seitz, Reinhard Semmerling, Hartmut Spiegel
Es geht (unter anderem) exakt darum...
...wie Kinderzeichnungen als ein "Fenster in die Welt des Denkens" von Kindern verstanden werden k¿nnen und wie sich mit zunehmendem Alter ver¿ert, was Kinder in ihren Bildern ausdr¿cken wollen.
...welche Vorstellungen und Erfahrungen mit der Welt der Zahlen Kinder schon in die Schule mitbringen und wie ihre eigenen Rechenstrategien im Mathematikunterricht fruchtbar werden k¿nnen: im Spannungsfeld zwischen Erfindung und Norm. [Aufgelockert durch Interviews kindlicher Rechenversuche und beeindruckendes Zahlengewimmel auf Sch¿lernotizen.]
...wie Kinder in multikulturellen Klassen voneinander und miteinander lernen, egozentrisches Sozialverhalten abzubauen, Konflikte durch Perspektivwechsel zu vermeiden, Freundschafts- beziehungen in der Gruppe zu entwickeln. Und wie Erwachsene diese Prozesse unterst¿tzen k¿nnen. [Alles ganz konkret, es geht u. a. um Apfelschnippeln, Kratzer im Gesicht, gemeinsame Farbstifte, gemeinsames Zusp¿ommen, Schimpfw¿rter...]
Dies sind 3 von 13 Themen. Ahnen Sie, wieviel in diesem Buch sonst noch steckt?
Ein Buch in dreizehn Einzelkapiteln, jedes f¿r sich zu lesen. Praxisbezogen, detailreich in den Einzelszenen und anregend in den Bez¿gen zur p¿gogischen Reflexion: Wie Menschen lernen, und wie Kinder in einer ver¿erten Kindheit ihr Bild von der Welt entwickeln, schon bevor sie zur Schule kommen. Wie Lernen als eigenaktive, konstruktive Leistung des Kindes in einer "Schule als Lebenswelt" so organisiert werden kann, da¿Kinder zu neuen Erfahrungen ermutigt werden.
Eine gute Vorgeschichte mit Zielgruppen:
Hans Br¿gelmann - Professor f¿r Grundschulp¿gogik und -didaktik an der Universit¿ Gesamthochschule Siegen - hat im Rahmen seines Forschungsprojekts "Offene Arbeits- und Sozialformen entwickeln" (OASE) eine Vortragsreihe f¿r Eltern organisiert, in der erfahrene Sachkennerinnen und Praktiker aus ihrem p¿gogischen Arbeitsfeld berichteten. So konnte f¿r ganz unterschiedliche Themen und Bereiche die Notwendigkeit erfindungsreicher und geduldiger Begleitung kindlichen Lernens in schwieriger gewordenen Sozialformen anschaulich werden.
Eltern k¿nnen so die eigenaktiven Lernweisen ihrer Kinder besser verstehen lernen und den vielerlei Verschr¿ungen von Elternhaus und Schule im Erziehungsauftrag aufmerksamer begegnen.
Auch f¿r P¿gogInnen in Kindergarten und Grundschule sind die ¿erblicke und verdichteten Ergebnisse lesenswert: Deshalb hat die "Grundschulzeitschrift" (Friedrich Verlag) in ihrem diesj¿igen Beihefter zum Schulanfang Kurzfassungen einzelner Beitr¿ dieses Elternratgebers schon mal in hoher Auflage ins Land geschickt. Libelle bedankt sich und bringt f¿r alle Neugieriggewordenen die ¿brigen 85% der Texte in einem sch¿nen Buch.Wenn Sie mehr wissen wollen ¿ber unsere P¿gogik-B¿cher mit Schwerpunkt Anfangsunterricht f¿r Kinder auf dem Weg zur Schrift: Einen Prospekt bekommen Sie von Libelle, Sternengarten, CH-8574 Lengwil.
EAN: 9783909081813
ISBN: 3909081819
Untertitel: Nachdruck. mit teils farbigen Abbildungen.
Verlag: Libelle Verlag AG
Erscheinungsdatum: Januar 1997
Seitenanzahl: 232 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben