HUDU

Grundlagentexte zur sozialwissenschaftlichen Medienkritik


€ 69,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juli 2010

Beschreibung

Beschreibung

Was bisher im medienkritischen Diskurs fehlt, ist ein Reader, der klassische Positionen der Medienkritik dokumentiert und kommentiert, also eine Sammlung von Grundlagentexten der Klassiker dieser Disziplin. Um der Formvielfalt der Medienkritik gerecht zu werden, darf sich eine Auseinandersetzung mit ihr nicht auf Rekonstruktion bzw. Dokumentation beschränken, sondern muss diese mit aktuellen Perspektiven verbinden, also zeigen, wie klassische Argumentationslinien von aktuellen Ansätzen aufgegriffen, kritisiert oder weiterentwickelt werden. Der Aufgabe, diese Lücke zu schließen, allerdings aus sozialwissenschaftlicher, d.h. konkret soziologischer und politikwissenschaftlicher Perspektive, nimmt sich dieser Band an. Weiterhin soll in diesem Band die Basis für eine neue kritische Medienforschung geschaffen werden.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung - 1 Theorien: Öffentlichkeit als gesellschaftlicher Auftrag | Medienkritik als Gesellschaftskritik | Kritische Medientheorien als materialistische Gesellschaftstheorien | Fernsehkritische Einzelpositionen | Cultural Studies: Der produktive Medienrezipient - 2 Instituionalisierung der Medienkritik: Die Institutionalisierung der Medienkritik in Deutschland | Zur Lage der Fernsehkritik in Deutschland - 3. Aktuelle Kritische Medienforschung - 4. Ausblick

Portrait

:Marcus S. Kleiner, Dr. phil., Jg. 1973. Medien- und Kulturwissenschaftler, Lehrt(e) an den Universitäten Bonn, Dortmund (FH), Duisburg, Düsseldorf, Klagenfurt, Magdeburg und Paderborn. Zur Zeit Lecturer für Medienwissenschaften an der Universität Siegen im Fach Medienwissenschaft.


Pressestimmen

Pressestimmen:"[...] umfangreiche Publikation mit drei thematischen Schwerpunkten: 'Theorien', 'Institutionalisierung der Filmkritik' und 'aktuelle kritische Medienforschung'." r:k:m - Rezensionen:Kommunikation:Medien (www.rkm-journal.de), 27.06.201"Die 'Grundlagentexte zur sozialwissenschaftlichen Medienkritik' leisten einen wichtigen Beitrag zur Erschließung eines Feldes für eine kritische Sozial-, Medien- und Kommunikationswissenschaft, das zu wichtig ist, um es allein der medialen Selbstkritik zu überlassen." ÖfZS - Österreichische Zeitschrift für Soziologie, 3-2012
EAN: 9783531143712
ISBN: 3531143719
Untertitel: 2010. Auflage. Book.
Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Erscheinungsdatum: Juli 2010
Seitenanzahl: 752 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben