HUDU

Goethes Weimar und die Französische Revolution


€ 74,90
 
gebunden
Sofort lieferbar
Oktober 2004

Beschreibung

Beschreibung

Weimar, das >Herz der deutschen Kultur< war 1792/93 keine Idylle, sondern wurde von vielfältigen politischen Konflikten erschüttert. In den >heißen< Jahren der Französischen Revolution erlebte das Herzogtum Studentenunruhen, einen Aufstand von Textilarbeitern, Spitzelwesen und Repressionen. Bürger, die gelegentlich Revolutionskokarden trugen, stellten vehemente Forderungen an Herzog Carl August. Professoren und Schriftsteller wurden eingeschüchtert, die Autonomie der Universität Jena ausgehöhlt. Teile des einfachen Volkes sahen die französischen Truppen, die Eisenach zu besetzen drohten, nicht als Eroberer, sondern als Befreier von der absolutistischen Herrschaft des Herzogs an. Auf der anderen Seite standen viele Bürger, die zum Krieg gegen Frankreich mit freiwilligen Spenden beitrugen.Die Edition dokumentiert in einer Vielfalt von bisher meist unveröffentlichten Texten - von Bauern, Bürgern und Studenten bis zu Professoren, Schriftstellern, Beamten, Ministern und dem Herzog und der Herzogin - das Spektrum der politischen Auseinandersetzungen. Über den Geheimrat Goethe werden 45 bisher unveröffentlichte Gesprächsberichte geboten, andere neue Dokumente betreffen Schiller, Wieland, Herder, Knebel und Charlotte von Stein.

Portrait

W. Daniel Wilson ist Professor am Department of German der University of California/ Berkeley.
EAN: 9783412142032
ISBN: 3412142034
Untertitel: Dokumente der Krisenjahre.
Verlag: Böhlau-Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Oktober 2004
Seitenanzahl: 741 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben