HUDU

Geschichte und Gegenwart der Rentenversicherung in Deutschland


€ 76,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
November 2000

Beschreibung

Beschreibung

Krisen und Forderungen nach Reform haben die Geschichte der deutschen Rentenversicherung seit ihrer Entstehung vor über einem Jahrhundert stets mitgeprägt. Auch die aktuelle Diskussion bringt wieder Vorschläge ins Spiel, die schon eine alte Tradition haben: So wurde die Rentenversicherung ursprünglich durchaus als ein kapitalgedecktes System begründet und erst nach dem Zweiten Weltkrieg endgültig auf eine Umlagefinanzierung umgestellt, die heute wieder in Frage gestellt wird. Die Autoren des vorliegenden Sammelbandes stellen wichtige Wegmarken in Geschichte und Gegenwart der Altersversicherung vor, von den Debatten des späten 19. Jahrhunderts, die die Gründung einer "Invaliditäts- und Altersversicherung" vor allem für die Industriearbeiter begleitet haben, bis zu den gegenwärtigen Reformdiskussionen. Sie bieten dazu international und systemisch vergleichende Beiträge, Längsschnitte durch die Geschichte dieser zentralen Institution des modernen Sozialstaats, die sich auf bestimmte Grundsatzprobleme konzentrieren, und Schlaglichter auf die administrative Praxis. Die Autoren rekonstruieren schließlich nicht nur die tatsächliche Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der deutschen Rentenversicherung, sondern öffnen darüber hinaus den Blick auch auf alternative Wege, die zwar diskutiert, aber nicht eingeschlagen wurden.
Die Verfasser geben die Ergebnisse einer interdisziplinär angelegten wissenschaftlichen Tagung am Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung bei der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer wieder. Eine ausführliche Einleitung der Herausgeber und Einführungen in die jeweiligen Sektionen erleichtern die Orientierung innerhalb des Bandes.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt: S. Fisch / U. Haerendel, Einleitung - G. Ritter, Einführung: Sektion I: Entstehungsgeschichte der gesetzlichen Rentenversicherung - F. Tennstedt, Vorläufer der gesetzlichen Rentenversicherung. Die Sicherung gewerblicher Arbeiter gegen Alter und Invalidität: Anstöße, Initiativen und Widerstände im Regierungslager und im Parlament zwischen dem Gründungsjahr der politischen Arbeiterbewegung (1863) und der Kaiserlichen Sozialbotschaft (1881) - U. Haerendel, Regierungen, Reichstag und Rentenversicherung. Der Gesetzgebungsprozeß zwischen 1887 und 1889 - J. Flemming, Sozialpolitik, landwirtschaftliche Interessen und Mobilisierungsversuche. Agrarkonservative Positionen im Entstehungsprozeß der Rentenversicherung - W. Rudloff, Politikberater und opinion-leader? Der Einfluß von Staatswissenschaftlern und Versicherungsexperten auf die Entstehung der Invaliditäts- und Altersversicherung - S. Fisch, Einführung: Sektion II: Systemelemente und gesellschaftlicher Wandel - L. Kaschke, Eine versöhnende und beruhigende Wirkung? Zur Funktion der Rentenverfahren in der Invaliditäts- und Altersversicherung im Kaiserreich - P. Manow, Kapitaldeckung oder Umlage: Zur Geschichte einer anhaltenden Debatte - D. Döring, Grundlinien der langfristigen Systementwicklung der gesetzlichen Rentenversicherung: Personenkreis, Rentenformel, Finanzierung - M. Ellerkamp, Die Frage der Witwen und Waisen. Vorläufiger Ausschluß aus dem Rentensystem und graduelle Inklusion (1889-1911) - H.-D. Steinmeyer, Das Verhältnis der Selbständigen zur staatlichen Versicherung und die Rolle privater Vorsorge (vom Kaiserreich bis in die Bundesrepublik) - H. G. Hockerts, Einführung: Sektion III: Deutsche Rentenversicherung im internationalen und intersektoralen Vergleich - P. Hennock, Die Anfänge von staatlicher Alters- und Invaliditätsversicherung. Ein deutsch-englischer Vergleich - K. C. Führer, Untergang und Neuanfang. Die Rentenversicherungen für Arbeiter und für Angestellte im Jahrzehnt der "Großen Inflation" 1914-1924. Ein Vergleich - M. H. Geyer, Von Europa lernen. Die amerikanische Altersversicherung und die Rezeption der europäischen Reformdebatten in den dreißiger Jahren - D. Hoffmann, Sozialistische Rentenreform? Die Debatte über die Verbesserung der Altersversorgung in der DDR 1956/57 - J. Kohl, Einführung: Sektion IV: Gegenwartsprobleme und Zukunftsperspektiven - D. Merten, Rentenversicherung und deutsche Wiedervereinigung - G. Färber, Zur Äquivalenz von Beiträgen und Leistungen in der gesetzlichen Rentenversicherung - W. Schmähl, Entwicklungstendenzen der deutschen Alterssicherung im internationalen Vergleich. Jüngere Erfahrungen und Perspektiven für die Zukunft

Pressestimmen

"Die Lektüre des interessanten und auf hohem wissenschaftlichen Niveau angesiedelten Buches lässt den Leser zu wichtigen und durchaus überraschenden Erkenntnissen gelangen. So erscheint beispielsweise die gegenwärtige Diskussion über den Aufbau einer kapitalgedeckten (privaten) Altersvorsorge in einem neuen Licht, wenn der Leser nähere Einzelheiten dazu erfährt, dass die RV ursprünglich durchaus als kapitalgedecktes System begründet wurde und erst nach dem Zweiten Weltkrieg auf eine Umlagefinanzierung umgestellt worden ist, die heutzutage wieder in Frage gestellt wird. Einen weiteren interessanten Gesichtspunkt bildet beispielsweise die kontinuierliche Ausweitung des versicherten Personenkreises der RV, die zunächst vor allem auf die soziale Alterssicherung von Industriearbeitern ausgerichtet war. Das Werk gewährt somit interessante, wissenschaftlich fundierte Einblicke in die Geschichte der RV, die auch für die gegenwärtige sozialpolitische Diskussion nutzbar gemacht werden könnten." Dr. Andreas Marschner, in: Die Angestelltenversicherung, 8/2001
"Der vorliegende Band gibt die Beiträge zu einer interdisziplinär angelegten wissenschaftlichen Tagung am Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung bei der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer wieder. ... liegt ein ebenso wichtiges wie gelungenes Werk zur Geschichte, Gegenwart und man darf hinzusetzen zur Zukunft der Rentenversicherung in Deutschland vor. Denn was aus der geschichtlichen Perspektive von den Autoren entwickelt wurde, liefert Stoff und Reflexion auch für die Zukunft der Rentenversicherung. Und mit der jetzt verabschiedeten Rentenreform ist die Geschichte der Rentenversicherung mit Sicherheit nicht zu Ende. Nicht zuletzt die Europäisierung, ja Globalisierung ökonomischer Strukturen werden weiterhin Reformbedarf erzeugen. Unabhängig davon enthält das Werk gerade für die Lehre des Sozialrechts bedeutende historische Bausteine. Kein Sozialrechtslehrer, der die Rentenversicherung zu vermitteln sucht, darf sich auf die Technik der Rentenversicherung beschränken. Gerade die Darstellung einer Problematik wie Umlagefinanzierung und Kapitaldeckung in diesem Band hat gezeigt, wie wichtig es ist, hinter die Technik auf die gesellschaftlichen Wertvorstellungen zu blicken. In dieser Konzeption liegt meines Erachtens eines der wichtigen Verdienste des Werkes." Maximilian Fuchs, in: Vierteljahresschrift für Sozialrecht, 3/2001
EAN: 9783428103812
ISBN: 3428103815
Untertitel: Beiträge zur Entstehung, Entwicklung und vergleichenden Einordnung der Alterssicherung im Sozialstaat. 'Schriftenreihe der Hochschule Speyer'. Tabellen, Abbildungen.
Verlag: Duncker & Humblot GmbH
Erscheinungsdatum: November 2000
Seitenanzahl: 375 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben