HUDU

G. E. Lessings Religionsphilosophie im Kontext


€ 139,95
 
gebunden
Sofort lieferbar
Februar 2011

Beschreibung

Beschreibung

Das 18. Jahrhundert rückt zunehmend als ein Jahrhundert der Religionsphilosophie ins Bewusstsein der ideengeschichtlichen Erforschung der Aufklärung. In diesem Kontext bietet es sich an, den 'Fragmentenstreit', eines der größten Medienereignisse des Jahrhunderts, neu auf sein Potential für eine philosophisch begründete Hermeneutik der Bibel zu befragen. Während die 'Fragmente' als Quellentext aus der Feder des Hamburger Gelehrten Hermann Samuel Reimarus (1694-1768) zu analysieren sind, muss der Diskussionsbeitrag des Wolfenbütteler Bibliothekars Gotthold Ephraim Lessing als religionsphilosophische und hermeneutische Weiterführung dieser Kritik ohne eine Fixierung auf die lutherischen theologischen Gegner untersucht werden, um zu verstehen, was diese öffentliche Kontroverse für eine aufgeklärte Adaptation des Konzepts einer 'natürlichen Religion' bedeutet. Von den Schriften Lessings stehen dabei die Axiomata (1778) und die entstehungsgeschichtlich teils frühere, teils spätere Schrift Die Erziehung des Menschengeschlechts (1777/80) im Mittelpunkt, es zeigt sich jedoch, dass schon die frühe Dichtung Die Religion (1751) und Akzente in Emilia Galotti (1772) religionsphilosophisches Gewicht haben.

Portrait

Christoph Bultmann,Universität Erfurt; Friedrich Vollhardt,Ludwig-Maximilians-Universität München.

Pressestimmen

"Gerade weil der Sammelband das Thema Religionsphilosophie bei Lessing und ihre Kontextualisierung von verschiedenen Seiten her angeht, vermittelt er wichtige Denkanstöße." Dirk Fleischer in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 1/2013
EAN: 9783110253870
ISBN: 3110253879
Untertitel: Hamburger Fragmente und Wolfenbütteler Axiomata. 'Frühe Neuzeit'. 'Edition Niemeyer'. Empfohlen ab 22 Jahre.
Verlag: Gruyter, Walter de GmbH
Erscheinungsdatum: Februar 2011
Seitenanzahl: 354 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben