HUDU

Der Erste Weltkrieg in der populären Erinnerungskultur


€ 24,95
 
gebunden
Sofort lieferbar
August 2008

Beschreibung

Beschreibung

Unterschiedliche Facetten einer populären Erinnerungskultur des Ersten Weltkriegs bis in die Gegenwart beleuchtet dieser interdisziplinär angelegte Band. Den Schwerpunkt der Beiträge bilden die Gedenkkulturen Westeuropas, des Commonwealth und der USA. Die Autoren erörtern Formen der Präsentation des "Großen Krieges" und der Annäherung an seine Geschichte: in den Kriegssammlungen, -museen und -denkmälern, in der Literatur und im Comic sowie an Beispielen einer "bewegten Geschichte" des Weltkriegs in Film und Fernsehen bis hin zu dem auch heute noch aktuellen Phänomen des Schlachtfeldtourismus. Der Erste Weltkrieg als nationaler Erinnerungsort: Das Imperial War Museum in London und das Australian War Memorial in Canberra Die Stuttgarter Weltkriegsbücherei , 1915 1944 Der Erste Weltkrieg im Museum. Das Historial de la Grande Guerre in Péronne und neuere Entwicklungen in der musealen Präsentation des Ersten Weltkriegs Der Stellungskrieg der Denkmäler. Kriegerdenkmäler als Medium politischer Konflikte in Berlin Das virtuelle Denkmal des unbekannten Soldaten. Erich Maria Remarques Im Westen nichts Neues und die Popularisierung des Ersten Weltkriegs Rhythmen des Luftkampfs. Zur Darstellung des Richthofen-Mythos in historischen Comics Der Erste Weltkrieg im historischen Krimi. Fallstudien aus der britischen Gegenwartsliteratur "He gave his life that others may live": Der Mann, der Esel und der Erste Weltkrieg im australischen Kinder- und Jugendbuch der Gegenwart Von Flanders Fields bis Fort Mutzig : Living histories des Ersten Weltkriegs als zweite Ableitungen der Vergangenheit Der Erste Weltkrieg im amerikanischen Film Der Erste Weltkrieg als großes Fresko auf dem kleinen Bildschirm. 1914 1918 im deutschen und französischen Fernsehen Reisen zu den Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs Der Weihnachtsfrieden 1914 und der Erste Weltkrieg als neuer (west)europäischer Erinnerungsort
EAN: 9783898617277
ISBN: 3898617270
Verlag: Klartext Verlag
Erscheinungsdatum: August 2008
Seitenanzahl: 222 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben