HUDU

Bildung und Politik im Spiegel der Phänomenologie


€ 49,80
 
kartoniert
Noch nicht erschienen
Erhältlich ab Dezember 2016

Beschreibung

Beschreibung

Die Analyse von Phänomenen des Sozialen und des Politischen spielte in der Phänomenologie nahezu von Anbeginn an eine zentrale Rolle. Max Scheler war einer der ersten, der Bereiche des Politischen sowie des Wissens und der Bildung für die phänomenologische Forschung erschloss. Später folgten ihm hierin Eugen Fink und Jan Patocka. Insbesondere das Werk Patockas, der sich am Ende seines Lebens selbst politisch engagierte, weist Parallelen zum Denken Schelers und Finks auf.
Die Beiträge dieses Bandes befragen die sozialphilosophischen Positionen dieser drei Autoren und zeigen Gemeinsamkeiten und Unterschiede auf. Sie werden ergänzt durch Studien, die das sozialphilosophische Denken von Ortega y Gasset, Heidegger, Merleau-Ponty, Ricoeur und Lévinas zum Thema haben.

Portrait

Hans Rainer Sepp (geb. 1954) ist tätig am Prager Zentrum für Phänomenologische Forschung und lehrt Philosophie an der Prager Karls-Universität.
EAN: 9783826028489
ISBN: 3826028481
Untertitel: Eugen Fink - Jan Patocka - Max Scheler. 'Orbis Phaenomenologicus Perspektiven N. F. '.
Verlag: Königshausen & Neumann
Erscheinungsdatum: Dezember 2016
Seitenanzahl: 350 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben